USA planen wieder Flüge zum Mond

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die USA planen wieder Flüge zum Mond.

Washington - Die USA planen wieder bemannte Flüge zum Mond. Das hat ein wissenschaftlicher Sprecher des US-Präsidenten mitgeteilt.

Die US-Regierung hat eine Überprüfung der NASA-Raumfahrtprojekte durch externe Gutachter angeordnet. Im Zentrum stehen die Pläne für eine erneute Landung auf dem Mond, wie der wissenschaftliche Berater von Präsident Barack Obama, John Holdren, am Donnerstag bekanntgab.

Das Gremium soll bis August ein Gutachten vorlegen, in der es unter anderem um das geplante neue Raumschiff geht, das die derzeitigen Raumfähren ersetzen und zum Mond fliegen soll. Außerdem geht es um die Lücke von fünf Jahren zwischen der Indienststellung des neuen Raumschiffs im Jahr 2015 und dem Ende der Shuttleflüge im kommenden Jahr. In diesen fünf Jahren wären die USA auf russische Hilfe in der Raumfahrt angewiesen.

Die NASA hat bereits 6,9 Milliarden Dollar für das Mondfahrtprojekt ausgegeben. Der frühere US-Präsident George W. Bush hatte die Pläne im Jahr 2003 als Reaktion auf die Explosion der Raumfähre “Columbia“ bekanntgegeben.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser