Schweinegrippe: Alarmstufe gesenkt

+
In Mexiko-Stadt ist die Warnstufe für Schweinegrippe gesenkt worden.

Mexiko-Stadt - Weil sich seit einer Woche kein Mexikaner neu mit der Schweinegrippe infiziert hat, hat die Stadt die Alarmstufe gesenkt.

In Mexiko-Stadt ist die Alarmstufe für Schweinegrippe am Donnerstag von gelb auf grün gesenkt worden. Es habe seit einer Woche keine neuen Infektionen mehr gegeben, sagte Bürgermeister Marcelo Ebrard.

Das Ansteckungsrisiko sei niedrig, die Lage sei unter Kontrolle, erklärte Ebrard. Das Tragen von Atemschutzmasken sei nicht mehr nötig. Im ganzen Land wurden seit dem 23. April mehr als 4.000 Fälle von Schweinegrippe beim Menschen offiziell bestätigt, 78 Erkrankte starben daran. Die Hauptstadt war besonders betroffen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser