Bus stürzt auf Menschenmenge in Bulgarien: 16 Tote

+
Bergab versagten die Bremsen beim Bus. (Symbolbild)

Sofia - In Bulgarien sind bei einem schweren Busunfall am Donnerstag 16 Menschen getötet worden.

Das Unglück ereignete sich am Rande eines Volksfestes zum orthodoxen Himmelfahrtstag nahe der südbulgarischen Stadt Jambol, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Nachdem die Bremsen des Busses während einer Bergabfahrt versagten, stürzte das veraltete Fahrzeug in eine Menschenmenge ab. Zwei der 16 Todesopfer saßen in dem Bus. Vier Menschen wurden schwer verletzt. Viele Menschen erlitten leichte Verletzungen.

Die Regierung rief einen nationalen Trauertag aus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser