WHO: Schweinegrippe stammt nicht aus Laboratorium

+
Stammt der Schweinegrippe-Virus aus einem Laboratorium? Die WHO bestreitet dies.

Für die Weltgesundheitsorganisation gibt es keine Beweise, dass das mutierte Schweinegrippevirus aus einem Labor stammt und durch menschliches Versagen freigesetzt wurde.

Darauf hat der WHO- Generaldirektor für Gesundheitssicherheit und Umwelt, Keiji Fukuda, hingewiesen. Ein australischer Wissenschaftler hatte diese Hypothese aufgestellt. “Wir waren darüber sehr besorgt und nehmen das sehr ernst“, sagte Fukuda. Abklärungen mit Wissenschaftlern in aller Welt hätten aber für diese Theorie bisher keinen Beweis erbracht. “Die Gruppe (der Wissenschaftler) glaubt, dass diese Hypothese nicht zu belegen ist“, sagte Fukuda.

Der WHO-Experte geht allerdings davon aus, dass die Diskussion darüber weitergehen wird, bis man den Ursprung des mutierten Virus, das Elemente vom Menschen, vom Schwein und von Vögeln in sich trägt, herausgefunden habe. “Derzeit müssen wir klar sagen: Wir wissen nicht wo es her kommt“, sagte Fukuda. Allerdings sei es in der heutigen Zeit nicht mehr möglich, etwas zu verbergen. “Es macht zwar viel Arbeit, etwas herauszufinden, man kann sich aber der Sache annehmen.“ Grundsätzlich verwies Fukuda darauf, dass die Mehrzahl der Infektionen mild verlaufe.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser