Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kriminalität

Zwei britische Teenager wegen Mordes vor Schule angeklagt

Tatort in Huddersfield
+
Polizeiabsperrung in der Nähe des Tatorts im britischen Huddersfield, wo ein 15-jähriger Junge direkt vor der Schule erstochen wurde.

Tödliche Messerangriffe unter Teenagern sind in Großbritannien keine Seltenheit. Nach einer Attacke vor einer Schule stehen jetzt zwei Minderjährige vor Gericht.

Huddersfield - Nach einem Todesfall direkt vor einer Schule in England sind zwei Teenager des Mordes angeklagt worden. Die 15 und 16 Jahre alten Jungen sollten am Montag vor Gericht erscheinen, wie die Polizei der Grafschaft West Yorkshire am Sonntagabend mitteilte.

In der vergangenen Woche war vor der Schule im englischen Huddersfield ein 15-jähriger Junge erstochen worden - zu einer Zeit, in der viele Eltern ihre Kinder von der Schule abholten, weshalb der Fall für viel Aufsehen sorgte.

In Großbritannien kommt es immer wieder zu tödlichen Messerattacken auf Teenager. Oft sind andere Jugendliche die Täter, es geht um Bandenkriege und Drogen. dpa

Kommentare