Zwei Deutsche sterben an der Eiger-Nordwand

+
Die Bergkette der Schweizer Eiger-Region

Grindelwald/Bern - Zwei deutsche Bergsteiger sind an der berüchtigten Eiger-Nordwand in der Schweiz gestorben. Eine extrem schwierige Bergflanke wurde ihnen zum Verhängnis.

Die Leichen wurden am Sonntag von Rettungskräften gefunden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren die beiden als vermisst gemeldeten Alpinisten vermutlich in die Tiefe gestürzt, als sie versuchten, die als extrem schwierig geltende Bergflanke im Kanton Bern zu besteigen.

Helfer der Rettungsflugwacht entdeckten die leblosen Körper während eines Suchflugs und bargen sie. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um einen 36- sowie einen 43-jährigen Mann aus Deutschland. Zum Wohnort der Verunglückten wollten die Behörden zunächst keine Angaben machen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser