Zwei französische Militärjets auf Malta notgelandet

+
Zwei französische Kampfjets mussten auf Malta notlanden.

Valletta - Zwei französische Militärflugzeuge sind am Mittwoch auf dem Rückweg aus Libyen auf der Insel Malta notgelandet. Grund für die Notlandung sei Treibstoffmangel gewesen.

Das sagte ein Sprecher des Flughafens der Nachrichtenagentur dpa. Die Flugzeuge der französischen Luftwaffe hätten sich auf dem Rückweg von einem Erkundungsflug über dem nordafrikanischen Krisenland befunden und seien am Mittag auf Malta gelandet. Frankreich fliegt Einsätze in Libyen von Militärbasen auf Korsika, in Süditalien und von Flugzeugträgern im Mittelmeer aus. Der kleinste EU-Staat Malta ist nur eine Flugstunde von der libyschen Hauptstadt Tripolis entfernt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser