Zwei Terrorverdächtige in Belgien festgenommen

Madrid - Die Polizei in Belgien hat nach Angaben der spanischen Regierung zwei mutmaßliche Mitglieder einer mit der Al Kaida in Verbindung stehenden Passfälscherbande festgenommen.

Bei den Verdächtigen handele es sich um ein Bruderpaar aus Pakistan, teilte das Innenministerium in Madrid am Donnerstag mit. Die Männer im Alter von 30 und 32 Jahren seien auf einen von Spanien erlassenen europäischen Haftbefehl hin in Brüssel festgenommen worden. Über den Zeitpunkt der Festnahme machte das Ministerium keine Angaben.

Zuvor waren bereits acht mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle in Barcelona und drei weitere in Thailand festgenommen worden, wo die Gruppe vermutlich ihren Stützpunkt hatte. Die Gruppe wird den Angaben zufolge verdächtigt, gestohlene Reisepässe zur Fälschung nach Thailand geschickt zu haben. Die Fälschungen sollen an Mitglieder von Al-Kaida-nahen Terrororganisationen verteilt worden sein, die meisten davon an die Lashkar-e-Taiba, die für die Anschläge im indischen Mumbai 2008 verantwortlich gemacht wird. Dabei waren 166 Menschen getötet worden.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser