Zwei verletzte deutsche Soldaten in Afghanistan

Kabul - Bei einem Angriff auf eine Bundeswehr-Patrouille im Norden Afghanistans sind am Mittwochabend zwei deutsche Soldaten verletzt worden.

Sie wurden etwa zehn Kilometer südlich der Stadt Kundus mit Hand- und Panzerabwehrwaffen beschossen worden, wie die Bundeswehr am Donnerstag auf ihrer Internetseite mitteilte. Die der Internationalen Schutztruppe ISAF angehörenden Soldaten erwiderten demnach das Feuer, das Gefecht dauerte eine halbe Stunde. Die beiden Verletzten wurden den Angaben zufolge an Ort und Stelle versorgt und dann in ein Rettungszentrum nach Kundus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser