+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Zwei weitere Irak-Geiseln angeblich tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kidnapper hatten per Videobotschaft den Abzug der britischen Soldaten aus dem Irak gefordert und mit der Ermordung von Geiseln gedroht.

London - Zwei im Mai 2007 im Irak verschleppte Briten sind nach Medieninformationen offensichtlich getötet worden.

Das britische Außenministerium habe den Angehörigen der beiden Männer mitgeteilt, dass sie höchstwahrscheinlich tot seien, berichtete der Sender BBC am Mittwoch in London. Ein Ministeriumssprecher wollte sich dazu nicht äußern. Bereits im vergangenen Monat waren zwei der insgesamt fünf vor mehr als zwei Jahren Entführten von ihren Kidnappern erschossen worden. Unklar ist das Schicksal der letzten Geisel.

Der Computerspezialist und vier Sicherheitskräfte waren damals von schwer bewaffneten schiitischen Aufständischen beim Finanzministerium in Bagdad entführt worden. Ihre Kidnapper hatten später per Videobotschaft den Abzug der britischen Soldaten aus dem Irak gefordert und mit der Ermordung von Geiseln gedroht.

Im Juni waren dann der britischen Botschaft in Bagdad die Leichen zweier toter Sicherheitskräfte übergeben worden. Die Männer waren an Schusswunden gestorben, wobei der Todeszeitpunkt nicht genau geklärt werden konnte. Schon damals hatten die Kidnapper laut BBC verkündet, dass es zwei weitere Leichen gebe.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser