Zwei Wochen Knast für Handkuss

Singapur - Gefängnisstrafe für einen Handkuss: Weil ein Taxifahrer in Singapur einer Passagierin am Ende der Fahrt die Hand küsste, bekam er zwei Wochen Haft aufgebrummt.

Die junge Dame fand die Geste gar nicht galant, sondern schwärzte den Fahrer vielmehr bei ihrem Freund, einem Polizisten, an. Der leitete eine Klage in die Wege.

Die Richter waren am Freitag besonders streng, weil der 52- Jährige schon einmal einer Passagierin zu nahe gekommen war. Vor acht Jahren hatte er ein junges Mädchen einfach umarmt und geküsst. Damals kam er mit einer Strafe von 8000 Singapur-Dollar (heute gut 4500 Euro) davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser