"Cannibal Cop" verurteilt

Polizist wollte Frauen entführen und essen

New York - Ein Bundesgericht in New York hat am Dienstag einen Polizisten schuldig gesprochen, der über das Internet die Entführung von Frauen zu kannibalistischen Zwecken geplant haben soll.

Der 28-jährige Familienvater, nahm den Spruch der Geschworenen mit gesenktem Kopf und Tränen in den Augen entgegen. Das Strafmaß soll am 19. Juni verkündet werden. Dem „Cannibal Cop“, wie er in den Medien bezeichnet wurde, droht dann lebenslange Haft.

Die Verteidigerin von Gilberto Valle, Julia Gatto, sprach von einem vernichtenden Urteil. Die Geschworenen seien nicht in der Lage gewesen, zwischen Phantasien und Realität zu unterscheiden. „Offenkundig ging es in dem Fall um Gedanken, die unüblich, bizarr und offen gesagt sehr häßlich sind.“ Aber es sei niemand zu Schaden gekommen.

Die Staatsanwälte wiesen in dem Verfahren jedoch darauf hin, dass in einem Computer des Angeklagten Dokumente mit der Beschreibung konkreter Schritte zur Entführung von dessen Frau und mindestens fünf weiteren bekannten Frauen gefunden wurden. Valle habe „die Welt der Phantasie verlassen und die Welt der Realität betreten“, sagte Staatsanwältin Hadassa Waxman in ihrem Schlussplädoyer.

ap

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser