Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Perseiden 2022

Himmelsspektakel: Sternschnuppen erhellen den Nachthimmel

Eine Sternschnuppe leuchtet vor der Milchstraße am Himmel über dem Walchensee
+
Der August bietet Sternguckern einige Gelegenheiten, faszinierende Himmelsphänomene, wie Sternschnuppen, zu beobachten.

Nach der astronomischen Sommerpause, verursacht durch die hellen Nächte um die Sonnenwende herum, werden die Nächte jetzt wieder länger und dunkler. Damit bieten sich den Sternguckern im August vermehrt Gelegenheiten, faszinierende Himmelsphänomene zu beobachten. Welches Highlight wartet und was es sonst noch diesen Monat am Sternenhimmel zu entdecken gibt, hat unser Astronomie-Experte Markus Dorfberger für Euch zusammengefasst.

Im August ist es wieder soweit: Der bekannteste Meteorstrom, die „Perseiden”, sind unterwegs. Im Volksmund werden sie auch „Tränen des Laurentius“ oder „Laurentiustränen“ genannt.

Der Himmel weint im August Laurentiustränen

Die Perseiden kommen ...

Bei den Perseiden handelt es sich um sehr kleine Partikel, die maximal zwei Zentimeter groß sind. Die Erde kreuzt auf ihrem Weg um die Sonne die Bahn des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Wenn diese kleinen Teilchen in die Erdatmosphäre eintreten und verglühen, sehen wir sie als Sternschnuppen am Firmament

Wie jedes Jahr erhellen die Perseiden auch 2022 den Nachthimmel zwischen dem 17. Juli und 24. August 2022. Die meisten Sternschnuppen sind allerdings vom 9. bis zum 13. August zu sehen. Der Höhepunkt wird für die Nacht von 12. auf 13. August erwartet.

Für Beobachter auf der Erdoberfläche scheint der Ursprung all dieser Sternschnuppen im Sternbild Perseus zu liegen, von dem sich ihre Bezeichnung als „Perseiden” ableitet.

Von hier aus kommen die Sternschnuppen.

Die Sternschnuppennacht 2022 ist an Vollmond

Dieses Jahr ist hinsichtlich des Sternschnuppen-Maximums - wie in den Vorjahren auch - ein eher unterdurchschnittlicher Auftritt der Perseiden zu erwarten, weil am 12. August Vollmond ist. Das helle Licht stört die Sicht. Die positive Nachricht: Es handelt sich um eine Nacht am Wochenende.

Der Sternenhimmel im August

Der Sternenhimmel im August.

(Die abgebildete Sternkarte ist für den 15. August um 23 Uhr Sommerzeit (MESZ) erstellt und bildet den Sternenhimmel entsprechend am Monatsanfang rund eine Stunde später sowie am Monatsende ca. eine Stunde früher ab.)

Der Gasriese Jupiter wird im Laufe des Monats zum Planeten der ganzen Nacht. Am Monatsletzten geht er um 20:45 auf, also noch im Laufe der Dämmerung (Sonnenuntergang 19:50). Wenn er zu später Stunde hoch genug steht, herrschen also optimale Beobachtungsbedingungen, um das Bewegungsspiel seiner vier hellen Monde zu bestaunen. Deren Positionsveränderungen kann man sogar in einem guten Feldstecher bei zehnfacher Vergrößerung beobachten. Der innerste Mond Io umrundet Jupiter in nur 1,8 Tagen.

In der ersten Nachthälfte bietet sich in diesem Monat noch einmal eine gute Chance - und für dieses Jahr auch die letzte -, einen Blick auf die südlichsten von uns aus sichtbaren Abschnitte der Milchstraße zu werfen. 

Die Sternbilder des Schützen und Skorpion markieren das helle Zentrum unserer Heimatgalaxie, dessen Licht in unseren Breiten freilich unter dem Horizont nahen Dunst stark leidet. Trotzdem kann man dort schon mit einem kleinen Fernglas zahlreiche Sternhaufen und Gasnebel entdecken.

Mond- und Sonnenaufgangs- plus Untergangszeiten für Rosenheim

Mond

  • Mond 15.08.2022: Untergang 10:03 Uhr beleuchtet zu 87,9 % abnehmend, Aufgang um 22:17 Uhr         
  • Mond 31.08.2022: Untergang 10:47 Uhr beleuchtet zu 18,1 % zunehmend, Aufgang um 21:40 Uhr 
  • 12. August Vollmond, 19. August abnehmender Halbmond, 27. August Neumond

Sonne

  • Sonne 15.08.2022: Aufgang 6:06 Uhr, Untergang um 20:24 Uhr
  • Sonne 31.08.2022: Aufgang 6:28 Uhr, Untergang um 19:54 Uhr

Wir wünschen Euch wie immer einen klaren Himmel und viel Spaß beim Beobachten!

Markus Dorfberger

Unsere Sternenexperten:

Alles über den aktuellen Sternenhimmel, astronomische Beobachtungen oder den derzeitigen Mondstand erfahrt Ihr bei den Astronomie-Experten der Sternwarte in Laufen, sowie bei www.der-himmel-im-suedosten.de, viele Infos findet Ihr auch auf www.facebook.com/derHimmelimSuedosten

Ihr habt etwas Außergewöhnliches am Himmel entdeckt? Schickt uns Eure Beobachtungen an leserbriefe@ovb24.de, unsere Experten beantworten Eure Fragen.

Kommentare