12,9 Milliarden Lichtjahre entfernt

Älteste Galaxie entdeckt

+
Die am weitesten entfernte Galaxie SXDF-NB1006-2 ist in den Abbildungen rot dargestellt.

Honolulu - Japanische Astronomen wollen mit Teleskopen auf Hawaii die älteste Galaxie entdeckt haben. Allerdings beanspruchen auch andere Forscher diese Entdeckung für sich.

Nach ihren Berechnungen, die im „Astrophysical Journal“ veröffentlicht werden sollen, entstand die Galaxie vor 12,91 Milliarden Lichtjahren. Ein Lichtjahr entspricht der Entfernung, die Licht in einem Jahr zurücklegt: 9,5 Billionen Kilometer.

Es gibt allerdings drei Astronomen-Teams, die noch ältere Galaxien entdeckt haben wollten. Ihre Forschungen sind aber noch nicht mit anderen Methoden bestätigt worden. Ein französisches Team erklärte 2010, es habe mit dem Weltraumteleskop „Hubble“ eine vor 13,1 Milliarden Lichtjahren entstandene Galaxie entdeckt. Ein kalifornisches Team meldete eine 13,2 Milliarden Lichtjahre alte Galaxie, ebenfalls mit „Hubble“ gesichtet. US-Astronomen in Arizona fanden nach eigenen Angaben mit Hilfe eines Teleskops in Chile eine 13 Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxie.

Ein US-Astronom, Richard Ellis, sagte, die japanischen Messungen seien überzeugender als die anderen, weil sie methodisch „wasserdichter“ seien. Es entspreche weitgehend einer Arbeit desselben Teams des Nationalen Astronomischen Observatoriums von Japan, die bereits vor einem Jahr vorgelegt wurde. Das japanische Team benutzte Teleskope auf dem Verg Mauna Kea.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser