Keine Handys mehr von Sony Ericsson

+
Mobiltelefone der Marke Sony Ericsson wird es nicht mehr geben.

München - Für die Handys von Sony Ericsson gibt es keine Zukunft mehr. Die Marke wird eingestampft. Eine Nachfolgerin, die nur noch Smartphones auf den Markt bringt, ist aber schon vorgestellt worden.

Wie das Online-Portal Horizont.net berichtet, hat ein Sprecher bestätigt, dass es keine neuen Smartphones von Sony Ericsson geben wird. Stattdessen wird sich Sony nach der Komplettübernahme des Joint Ventures von Sony und Ericsson mit einer neuen Marke namens Xperia am Markt positionieren. Xperia ist eine weitere Marke aus dem Hause Sony - genau wie etwa Bravia (TV-Geräte), Vaio (IT), Walkman (MP3-Player), Cyber-shot (Kompaktkameras), Alpha (Spiegelreflexkameras), Handycam (Camcorder) und Reader (Elektronische Lesegeräte).

Das erste Smartphone der neuen Marke Xperia wurde den Besuchern der Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Das Xperia S hat ein 4,3 Zoll großes HD-Display und zwei Kameras, die Bilder und Videos in HD aufzeichnen. Das in Schwarz oder Weiß erhältliche Mobiltelefon wird im Laufe des ersten Quartals auf dem Markt erscheinen und 499 Euro kosten.

Zurück zur Übersicht: Wissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser