Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Biathlet steht vor Nationenwechsel

Olympiasieger Rösch gewinnt Sprint-Titel

+
Michael Rösch am Schießstand

Altenberg - Der vor einem Wechsel nach Belgien stehende Biathlet Michael Rösch hat bei den deutschen Meisterschaften den Sprint-Titel gewonnen.

Der 29-Jährige setzte sich am Samstag im heimischen Altenberg auf Skirollern über die 10 Kilometer ohne Schießfehler vor Ex-Weltmeister Arnd Peiffer aus Clausthal-Zellerfeld durch. Rösch hatte am Ende einen Vorsprung von 4,1 Sekunden, Peiffer hatte liegend eine Scheibe verfehlt. Dritter wurde Benedikt Doll (Breitnau/2 Fehler) mit einem Rückstand von 45,2 Sekunden vor dem dreimaligen Olympiasieger Michael Greis aus Nesselwang (2/+ 47,7).

"Das ist einfach schön, das hier zu Hause zu schaffen. Vielleicht hatte ich ja einen kleinen Heimvorteil", sagte Rösch. Seit vor wenigen Tagen der bevorstehende Nationenwechsel bekanntwurde, wirkt der Staffel-Olympiasieger von 2006 wie befreit. "Es ist eine Last abgefallen und ich kann lockerer an die Sache gehen als in den vergangenen Jahren. Ich muss jetzt nicht gleich zu Saisonbeginn der Beste sein, um überhaupt eine Minimalchancen zu haben, in den Weltcup-Kader zukommen. Das macht es einfacher", bekannte Rösch.

dpa

Kommentare