Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Sprintrennen am Freitag

Biathlon: Starke Preuß läuft aufs Podest, Überraschung bei den Herren

Franziska Preuß ist im Biathlon-Sprint von Hochfilzen als Dritte auf das Podest gelaufen.
+
Franziska Preuß ist im Biathlon-Sprint von Hochfilzen als Dritte auf das Podest gelaufen.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Freitag mit zwei Sprintrennen in Hochfilzen fortgesetzt. Franziska Preuß zeigte dabei eine sehr starke Leistung und zwei Athleten standen erstmals ganz oben auf dem Podest.

Hochfilzen - Nach zwei Weltcup-Wochenenden in Kontiolahti wird der Weltcup 2020/21 im Biathlon in Hochfilzen fortgesetzt. Zum Auftakt am Freitag holte Franziska Preuß das nächste Podest für Deutschland, bei den Damen und Herren gab es eine Sieg-Premiere.

Dzinara Alimbekava aus Belarus hat ihr erstes Biathlon-Weltcuprennen gewonnen. Zum Auftakt des Weltcups im österreichischen Hochfilzen setzte sich die 24-Jährige mit einem fehlerfreien Schießen und einer guten Laufleistung über 7,5 Kilometer durch und steht damit erstmals in ihrer Karriere ganz oben auf dem Weltcup-Podest.

Biathlon am Sonntag: Deutsche Herren laufen aufs Podest, Preuß mit guter Leistung
Biathlon im Liveticker: Zwei Rennen mit Optimismus und einigen Fragezeichen

Dicht dahinter kam Franziska Preuß als Dritte ins Ziel und feierte damit ihren ersten Einzel-Podestplatz im Weltcup 2020/21 im Biathlon. Preuß traf neun von zehn Scheiben, war läuferisch eine der schnellsten im Feld und bestätigte ihre gute Form vom Saisonauftakt in Kontiolahti.

Biathlon: Preuß nur knapp von Eckhoff geschlagen

Dort war sie läuferisch bereits in guter Verfassung, hatte am Schießstand aber Probleme. In Tirol lief es deutlich besser für Preuß, die im Ziel knapp zehn Sekunden hinter Alimbekava lag. Mit einer knappen Sekunde vor Preuß wurde die Norwegerin Tiril Eckhoff Zweite.

„Das war ein richtig cooles Rennen heute. Ich hatte einen guten Speed drauf und habe mich sehr gut gefühlt.“, sagte eine zufriedene Preuß im Ziel.

Biathlon: Janina Hettich feiert bestes Karriereergebnis

Auch Janina Hettich hatte in der Sonne von Hochfilzen Grund zum Strahlen. Mit einem fehlerfreien Rennen wurde sie Zwölfte, feierte damit ihr bestes Karriereergebnis und knackte die halbe WM-Norm des Deutschen Skiverbandes.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Ratlos dagegen wirkte Denise Herrmann, die zu den Mitfavoritinnen gehörte, aber mit drei Schießfehlern keine Chance auf eine gute Platzierung hatte und 32. wurde. Gleichauf mit Maren Hammerschmidt, die 33. wurde, hatte Herrmann im Ziel über 1:20 Minuten Rückstand.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin in der Verfolgung 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16.
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79.
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66.
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86.
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa

Erschwerend kommt bezüglich dieser Resultate hinzu, dass sie die Ausgangslage für den Verfolger am Sonntag sind. Die Damen nehmen ihren Rückstand mit auf die 10 Kilometer. Damit ist für Herrmann und Hammerschmidt auch am Sonntag ein Podestplatz in weiter Ferne.

Noch schlechter lief es für Vanessa Hinz (62.) und Sophia Schneider (80.), die mit je drei Fehlern die Top-60 und damit auch den Verfolger am Sonntag verpassten.

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Damen in Hochfilzen

1. Dzinara Alimbekava (Belarus)20:12.3 Minuten / 0 Strafrunden
2. Tiril Eckhoff (Norwegen)+ 8.5 Sekunden / 1
3. Franziska Preuß (Deutschland)+ 9.9 / 1
4. Marte Olsbu Roieseland (Norwegen)+ 16.9 / 1
5. Marketa Davidova (Tschechien)+ 19.4 / 1

Hier geht es zum kompletten Resultat

Für die Damen geht es am Samstag mit der Staffel über 4x6 Kilometer weiter. Um 11:45 geht es los, chiemgau24.de ist ab 11:15 im Liveticker dabei.

Biathlon in Hochfilzen: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Biathlon: Dale gewinnt den Sprint der Herren und weint im Ziel

Auch bei den Herren gab es einen Premieren-Sieg. Johannes Dale trug sich erstmals in die Siegerliste bei einem Weltcuprennen ein. Der Norweger gewann in Hochfilzen den Sprint über 10 Kilometer, steht erstmals auf dem Podest und dann gleich ganz oben.

17,1 Sekunden lag der fehlerfreie Norweger vor Quentin Fillon Maillet aus Frankreich, der seinen Teamkollegen Fabien Claude auf den dritten Platz verwies. Der 23-jährige Dale weinte im Ziel Freudentränen! Johannes Thingnes Boe wurde Vierter und führt die Gesamtwertung weiter an.

Am Samstag geht Dale im Verfolger als Gejagter ins Rennen, die Zeitabstände des Sprints sind die Ausgangslage für das Rennen am Samstag.

Die deutschen Herren zeigten mannschaftlich eine ansprechende Leistung. Benedikt Doll wurde mit einem Fehler bei zehn Schüssen Achter, Erik Lesser wurde mit ebenfalls einem Fehler Zehnter. Doll und Lesser gehen mit einer knappen Minute Rückstand in die Verfolgung.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Roman Rees blieb fehlerfrei und kam als 17. mit einem starken Resultat ins Ziel. Philipp Horn wurde mit einem Fehlschuss bei seinem ersten Saisoneinsatz 23. Johannes Kühn verpasste mit zwei Schießfehlern die besten 30, ist als 35. im Verfolger der Top 60 aber mit dabei.

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

1. Johannes Dale (Norwegen)23:32.5 / 0 Strafrunden
2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich)+ 17.1 Sekunden / 0
3. Fabien Claude (Frankreich)+ 29.0 / 1
4. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)+ 41.2 / 1
5. Sebastian Samuelsson (Schweden)+ 44.3 / 0
8. Benedikt Doll (Deutschland)+ 51.7 / 1

Hier gibt es das komplette Ergebnis

Arnd Peiffer hatte vor dem Rennen Hochfilzen aus privaten Gründen verlassen. Es sei „nichts Schlimmes, aber er werde zu Hause gebraucht“, so hatte es der DSV kommuniziert.

Biathlon: Einsatz von Peiffer in der Staffel unklar

Ob Peiffer am Sonntag in der Staffel am Start stehen wird, soll noch entschieden werden. Da er im Sprint nicht antat, ist der Verfolger am Samstag ohnehin kein Thema.

Am Samstag geht es für die Herren im Weltcup-Kalender um 14:45 Uhr mit der Verfolgung weiter, die Damen laufen um 11:45 Uhr in der Staffel. Chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei.

Biathlon: Der Sprint der Herren im Liveticker

15:35: Dale überkommen im Ziel die Freudentränen, das sind tolle Bilder.

15:31: Das wars! Johannes Dale gewinnt seinen ersten Weltcup überhaupt. Boe schießt zwei Fehler und fällt hier weit zurück. Fillon Maillet wird Zweiter, Claude Dritter. Boe kämpft noch um die Zeiten von Doll und Lesser.

15:29: Johannes Thingnes Boe ist Vierter im Ziel, Dale bleibt vorne. Dahinter stehen Fillon Maillet und Claude. Doll ist Achter, Lesser Neunter. Und wohl nur noch Tarjei Boe kann daran etwas ändern.

15:27: Roman Rees trifft auch stehend alles und reiht sich auf dem 17.Platz ein. Läuferisch ist er aber nicht bei den Besten dabei, da wird es noch etwas zurückgehen.

15:25: Tarjei Boe ist gleichauf mit der Spitze nach dem ersten Schießen. Johannes Thingnes Boe wird Dale nicht mehr einholen, der Rückstand bleibt konstant. Auch auf die Franzosen Fillon Maillet und Claude macht er kaum Zeit gut.

15:23: Boe hat 22 Sekunden auf Dale, das holt er nicht mehr auf. Aber sein Bruder Tarjei könnte hier noch eingreifen. Er trifft alles liegend und reiht sich ganz vorne ein. Das Rennen bleibt bis zum Schluss spannend.

15:21: Johannes Thingnes Boe kommt zum Stehendschießen. Den letzten schießt er daneben und so wird wohl sein Landsmann Johannes Dale hier gewinnen.

15:19: Johannes Kühn hat stehend leider zwei Fehler geschossen. Das wird teuer, auch im Hinblick auf den Verfolger. Roman Rees eröffnet unterdessen liegend mit Null.

15:17: Johannes Dale geht im Ziel ganz klar in Führung und könnte hier seinen ersten Weltcupsieg einfahren.

15:15: Vjetle Sjaastad Christiansen schiebt Benedikt Doll im Ziel auf den sechsten Platz. Lesser ist damit Siebter, Horn 17.

15:13: Johannes Thingnes Boe schießt liegend fehlerfrei und ist hier voll dabei! Das ist die Führung, die Piste hält und somit könnte die norwegische Taktik aufgehen.

15:11: Die französische Führung wird aber nicht lange anhalten. Der Norweger Johannes Dale führt nach dem zweiten Schießen mit fast 10 Sekunden Vorsprung.

15:10: Für Johannes Kühn beginnt das Rennen mit einem fehlerfreien Liegendschießen. Starker Einstand! Im Ziel hat sich Fabien Claude auf den zweiten Platz geschoben, damit wird Doll nicht auf dem Podest landen.

15:08: Quentin Fillon Maillet ist im Ziel und setzt sich an die Spitze. 27 Sekunden vor Samuelsson und 34 vor Doll. Dicht dahinter ist Lesser als Vierter, Horn ist 13.

15:06: So, jetzt ist Johannes Thingnes Boe auf der Strecke. Mit der 89 macht sich der Norweger auf den Weg. Gleich sehen wir, ob die Strategie der Norweger aufgeht.

15:04: Fabien Claude aus Frankreich hat zwar einen Fehler geschossen, ist dennoch bis auf elf Sekunden an Fillon Maillet dran. Das wird ein französisches Duell an der Spitze.

15:02: Wir haben einen neuen Spitzenreiter. Quentin Fillon Maillet aus Frankreich hat alle zehn Scheiben getroffen und setzt sich mit einem großen Vorsprung an die Spitze.

15:00: Erik Lesser ist beim zweiten und letzten Schießen. Bleibt er auch hier fehlerfrei, kann es ganz nach vorne gehen für den Thüringer. Aber auch er schießt einen Fehler, das war es mit dem Podium.

14:58: Doll mit einer hervorragenden Schlussrunde. Er ist sogar schneller als Samuelsson. Durch den einen Schießfehler wird er den Schweden aber nicht mehr einholen.

14:56: Doll ist Vierter nach dem 2. Schießen, Horn ist Achter. Aber noch kommen da so einige Favoriten. Unter anderem die Boe-Brüder.

14:54: Jetzt ist Benedikt Doll beim Stehendschießen. Er macht leider einen Fehler, damit ist das Podest wohl weg. Dennoch wird das ein gutes Resultat, auch im Hinblick auf den morgigen Verfolger.

14:52: Gute Nachrichten gibt es von den Deutschen. Horn bleibt stehend ohne Fehler, Erik Lesser hat liegend ebenfalls alles getroffen. Das sieht gut aus.

14:50: Samuelsson kommt ins Ziel und setzt mit 24:16.8 Minuten die Richtzeit. Das wird auch für die Norweger, die sehr spät ins Rennen gehen, extrem schwer zu schlagen.

14:48: Auf der Strecke wird der Rückstand Dolls auf Samuelsson größer. Der Schwede hat auf der Strecke richtig einen rausgehauen.

14:46: Doll liegt nur 1,3 Sekunden hinter Samuelsson. Bleibt er auch stehend ohne Fehler, ist hier das Podest drin!

14:44: Erik Lesser ist ins Rennen gestartet. Und Benedikt Doll ist beim Liegendschießen. Das macht er klasse, er trifft alle Scheiben und ist vorne mit dabei!

14:42: Horn schießt einen Fehler und muss in die Strafrunde. Samuelsson hingegen bleibt auch stehend fehlerfrei, das ist ein fette Ansage an die Konkurrenz!

14:40: Philipp Horn kommt gleich an den Schießstand. Es braucht heute ein fehlerfreies Schießen, um ganz vorne zu sein.

14:38: Benedikt Doll ist auf der Strecke. Nach der kurzfristigen Abreise von Arnd Peiffer hat Doll aus deutscher Sicht die besten Aussichten hier.

14:36: Es werden schon viele Fehler geschossen, der Wind zieht stark herein an den Schießstand.

14:34: Sebastian Samuelsson setzt ein erstes Ausrufezeichen und räumt liegen alle Scheiben ab. Da der Schwede läuferisch exzellent in Form ist, werden sich die Konkurrenten an dieser Zeit messen müssen.

14:32: Gleich beginnt die Saison dann auch für Philipp Horn. In Kontiolahti konnte er wegen eines indifferenten Corona-Tests nicht starten. Heute ist er aber endlich mit dabei.

14:30: Die ersten Zwischenstände laufen ein, sind aber noch nicht aussagekräftig. Die Norweger kommen erst ganz zum Schluss, daher muss man abwarten, was die ersten Zeiten Wert sein werden.

14:28: Während die Strecke in einwandfreiem Zustand ist, geht es am Schießstand ordentlich zur Sache. Es ist sehr windig.

14:26: Mitfavorit Sebastian Samuelsson aus Schweden wählt eine andere Taktik und geht schon als Zehnter ins Rennen. Welche Strategie am Ende erfolgreich sein wird, wissen wir in gut 90 Minuten.

14:24: Die Norweger erhoffen sich so einen Vorteil, da die Strecke hier eher schneller als langsamer wird. Daher diese taktische Maßnahme.

14:22: Bis wir heute einen Sieger haben, wird es möglicherweise bis zum letzten Athleten dauern. Die Norweger haben extrem niedrige Startnummern ausgewählt. Johannes Thingnes Boe geht erst mit der 89 ins Rennen, sein Bruder Tarjei gar als Letzter mit der 108.

14:20: So, jetzt geht es los. Das Rennen beginnt.

Vor dem Rennen: Gelaufen werden 10 Kilometer, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand. Jeder Fehler dort hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge.

Vor dem Rennen: Nach der kurzfristigen Abreise geht das deutsche Team also zu fünft ins Rennen. Philipp Horn geht mit der Startnummer 27 als erster Deutscher an den Start, ihm folgen Benedikt Doll (33), Erik Lesser (46), Johannes Kühn (81) und Roman Rees (101).

Vor dem Rennen: Ob Peiffer am Sonntag in der Staffel am Start stehen wird, soll noch entschieden werden. Da er heute im Sprint nicht antritt, ist der morgige Verfolger ohnehin kein Thema.

Vor dem Rennen: Soeben hat uns der Deutsche Skiverband mitgeteilt, dass Arnd Peiffer Hochfilzen aus privaten Gründen verlassen hat. Es sei „nichts Schlimmes, aber er werde zu Hause gebraucht“, so hat es der DSV kommuniziert.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Hochfilzen. Nach den Frauen sind nun die Männer an der Reihe, wieder steht ein Sprint an.

Biathlon im Liveticker: der Sprint der Damen

12:37: Auch Janina Hettich hat in der Sonne von Hochfilzen Grund zum Strahlen. Mit einem fehlerfreien Rennen wurde sie Zwölfte, feierte damit ihr bestes Karriereergebnis und knackte die halbe WM-Norm des Deutschen Skiverbandes.

12:34: Der zweite Platz ist weg, Tiril Eckhoff aus Norwegen liegt einen Wimpernschlag vor der Deutschen. Dennoch wird das das erste Einzel-Podest für Preuß in dieser Saison!

12:31: „Das war ein richtig cooles Rennen heute. Ich hatte einen guten Speed drauf und habe mich sehr gut gefühlt.“, sagte eine zufriedene Preuß im Ziel.  

12:29: Janina Hettich ist auf dem Weg zu ihrem besten Karriere-Ergebnis. Sie trifft auch stehend alles und liegt im Zwischenranking auf dem achten Platz. Das ist sehr stark von der jungen Deutschen.

12:27: Tiril Eckhoff trifft stehend alles. Jetzt wackelt der zweite Platz von Preuß gehörig.

12:25: Es schaut sehr gut aus mit dem Podest für Preuß. Viel kommt da nicht mehr von hinten

12:23: Vanessa Hinz hat sich im Ziel zu Wort gemeldet und wirkt ratlos. Hinz könnte sogar den Verfolger verpassen. Das ist sehr bitter.

12:21: Eckhoff schießt liegend einen Fehler. Damit ist für die Norwegerin noch nichts verloren. Janina Hettich beginnt fehlerfrei, das schaut gut aus.

12:19: Dzinara Alimbekava führt im Ziel vor Franziska Preuß und Marte Olsbu Roieseland. Mit Tiril Eckhoff ist eine Siegkandidatin aber noch auf der Strecke. Hier ist nichts entschieden.

12:17: Preuß ist im Ziel, das ist der zweite Platz für den Moment! Das müsste das erste Podest für Preuß werden, denn Marte Olsbu Roieseland liegt als Dritte hinter der Deutschen.

12:16: Preuß wird das knacken. Sie ist sehr schnell und auf dem Weg aufs Podest. Gleich ist sie im Ziel.

12:14: Marketa Davidova ist Zweite im Ziel, das ist jetzt die Messlatte für Preuß. Die haut alles raus auf der Schlussrunde.

12:12: Läuferisch ist Preuß in glänzender Verfassung. Trotz des einen Fehlers ist sie Dritte hinter Alimbekava und Vittozzi. Ihr Rückstand auf die Weißrussin beträgt 24 Sekunden, das ist zu viel. Aber Vittozzi ist fast gleichauf.

12:10: Nein, es soll nicht sein! Preuß schießt einen Fehler. Damit ist sie zunächst Dritte. Und die Ausgangslage für den Verfolger ist ebenfalls gut.

12:08: Franziska Preuß kommt gleich zum zweiten Schießen. Alimbekava liegt hier weiter in Führung, das ist mit einer fehlerfreien Einheit aber machbar für Preuß.

12:06: Denise Herrmann ist im Ziel und liegt im Zwischenklassement auf dem 13. Platz. Noch kommen aber viele Athletinnen, die da vor Herrmann landen werden.

12:04: Franziska Preuß beginnt mit einem fehlerfreien Schießen und schiebt sich auf den zweiten Platz hinter Elvira Öberg, die Schwester von Hanna. Das sieht gut aus für die Deutsche!

12:03: Wir werden heute erstmals in dieser Saison eine andere Siegerin in einem Sprint als Hanna Öberg sehen. Zwei Fehler insgesamt für die Schwedin, damit wird sie Alimbekava nicht einholen.

12:01: Vanessa Hinz schießt wieder einen Fehler, auch bei ihr sind es insgesamt drei. Im Ziel führt Alimbekava vor Julia Simon und Dorothea Wierer.

12:00: Das wird heute kein gutes Ergebnis für Herrmann. Und das Problem ist zudem, dass die Ergebnisse von heute die Grundlage für den Verfolger am Samstag sind. Das ist also doppelt bitter.

11:58: Franziska Preuß ist gestartet, Denise Herrmann kommt jetzt zum zweiten Schießen. Stehend schießt sie zwei Fehler, das ist viel zu viel. Herrmann muss insgesamt drei Strafrunden laufen.

11:56: Die erste ganz heiße Podest-Kandidatin heißt Dzinara Alimbekava und kommt aus Weißrussland. Sie trifft alle zehn Scheiben, ist läuferisch gut dabei und geht in Führung.

11:54: Auch die Top-Favoritin Hanna Öberg aus Schweden bleibt nicht ohne Fehler. Herrmann ist 17. nach dem 1. Schießen. Bleibt sie stehend fehlerfrei, ist da aber noch alles drin.

11:52: Hammerschmidt bleibt stehend fehlerfrei, liegt läuferisch aber klar hinter der Spitze. Selbiges gilt für Vanessa Hinz, die liegend sogar zwei Fehler schießt.

11:50: So, jetzt ist Herrmann am Schießstand. Sie beginnt mit einem Fehler, trifft danach aber alle Scheiben. 150 Meter extra für die laufstarke Deutsche, noch ist hier nichts verloren.

11:49: Dorothea Wierer schießt stehend einen Fehler. Um hier ganz vorne zu landen, war das wohl der eine zu viel.

11:48: Denise Herrmann setzt läuferisch zunächst die Bestzeit, sie geht das Rennen zügig an. Wenn sie am Schießstand ohne Fehler bleibt, kann sie hier ganz vorne angreifen.

11:46: Auch Vanessa Hinz ist auf der Strecke. Wierer liegt weiter vorne, noch kommen aber viele der Top-Favoritinnen.

11:44: Kein idealer Auftakt von Hammerschmidt. Sie schießt einen Fehler und muss in die Strafrunde. Unterdessen ist Denise Herrmann gestartet.

11:42: Dorothea Wierer aus Italien trifft liegend alle Scheiben und geht zunächst an die Spitze. Jetzt kommt Hammerschmidt zum Schießen.

11:40: Die Loipe ist in einem sehr guten Zustand, am Schießstand ist es aber windig. Die ersten Damen schießen einige Fehler.

11:38: Hammerschmidt wurde hier in der Saison 2015/16 Zweite im Sprint, das ist zwar schon ein Weilchen her, sollte ihr dennoch ein gutes Gefühl geben.

11:36: Maren Hammerschmidt macht sich auf den Weg. Sie hat die WM-Norm bereits in der Tasche und kann hier durchaus attackieren.

11:34: Drei Runden à 2,5 Kilometer sind auf der schnellen Strecke in Hochfilzen zu absolvieren. Gleich geht die erste Deutsche ins Rennen.

11:32: Zuschauer sind in Hochfilzen nicht gestattet. Das wird auch in der kommenden Woche so sein, wenn der Biathlon-Weltcup erneut in Hochfilzen zu Gast ist.

11:30 Uhr: So, los geht es mit dem Sprint heute in Hochfilzen. Eva Puskarcikova aus Tschechien ist auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Top-Favoritin ist dann gleich Hanna Öberg. Die Schwedin hat beide Sprints der Saison gewonnen und startet heute als 33.

Vor dem Rennen: Aus Hochfilzen wird berichtet, dass die Strecke in sehr gutem Zustand ist. Das war in Kontiolahti nicht immer der Fall.

Vor dem Rennen: Die Sonne strahlt in Hochfilzen, das Thermometer zeigt minus 2 Grad an. Das sind sehr gute Bedingungen.

Vor dem Rennen: Im 30-Sekunden-Takt gehen die Damen an den Start. Eva Puskarcikova aus Tschechien wird das Rennen um 11:30 Uhr eröffnen.

Vor dem Rennen: Sechs deutsche Damen sind heute in Hochfilzen am Start. Maren Hammerschmidt beginnt mit der Startnummer 12, ihr folgen Denise Herrmann (27), Vanessa Hinz (29), Franziska Preuß (52), Janina Hettich (86) und Sophia Schneider (100).

Vor dem Rennen: 7,5 Kilometer ist die Strecke lang, zwei Mal muss jede Athletin an den Schießstand. Dort wird jeder Fehler mit einer Strafrunde über 150 Meter sanktioniert.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Hochfilzen. Mit dem Sprint der Frauen wird der Weltcup in Hochfilzen eröffnet.

Biathlon heute im Liveticker: Preuß und Herrmann mit Podest-Ambitionen

Um 11:30 Uhr gehen die Damen auf die 7,5 Kilometer lange Strecke, zwei Mal muss jede Athletin an den Schießstand. Dort wird jeder Fehler mit einer Strafrunde über 150 Meter sanktioniert. Es sind bereits die dritten Sprints des Weltcup-Kalenders 2020/21 im Biathlon.

Biathlon in Hochfilzen: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Für die deutsche Mannschaft gehen dabei Denise Herrmann und Franziska Preuß als Podest-Kandidatinnen ins Rennen. Beide zeigten sich in Kontiolahti in läuferisch guter Verfassung, hatten am Schießstand aber in vielen Rennen leichte Schwierigkeiten.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin in der Verfolgung 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16.
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79.
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66.
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86.
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa

Stabilisieren sich Preuß und Herrmann dort, ist ihnen auch in Hochfilzen ein sehr gutes Ergebnis zuzutrauen. Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Janina Hettich bleibt nur die Außenseiterrolle. Läuferisch sind die drei Deutschen zu weit weg von der Weltspitze. Zudem bestreitet Sophia Schneider ihr drittes Weltcuprennen.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Da die Ergebnisse des Sprints vom Freitag die Grundlage für den Verfolger am Sonntag sind, ist das Rennen in Hochfilzen von besonderer Bedeutung.

Top-Favoritin auf den Sieg bei den Damen ist die Schwedin Hanna Öberg, die beide Sprintrennen der Saison gewonnen hat und den Gesamtweltcup anführt. Die Norwegerinnen Marte Olsbu Roieseland und Tiril Eckhoff gehören ebenfalls zu den Top-Kandidatinnen, auch die Französin Justine Braisaz-Bouchet überzeugte in Kontiolahti. Hier geht es zur kompletten Startliste

Biathlon: Schwedens Nationalcoach Johannes Lukas im Portrait

Bei den Männern ist die Favoritenrolle klar verteilt. Johannes Thingnes Boe ist in Sprints immer der Top-Anwärter auf den Sieg, der Gesamtweltcup-Führende dominiert die Disziplin seit vielen Jahren.

Im zweiten Sprint der Saison 2020/21 musste er aber seinem Bruder Tarjei den Vortritt lassen und auch Arnd Peiffer landete vor dem Norweger. Peiffer führt das deutsche Herren-Team in Hochfilzen an und ist der heißeste Anwärter auf das Podest, wenn am Freitag ab 14:20 Uhr 10 Kilometer gelaufen werden und ebenfalls zwei Mal geschossen wird. Hier geht es zur Startliste bei den Herren

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Neben Peiffer sind Erik Lesser, Johannes Kühn, Philipp Horn, Benedikt Doll, der Fünfter im Verfolger von Kontiolahti wurde, und Roman Rees mit am Start.

Auch bei den Herren ist der Sprint die Ausgangsbasis für den Verfolger, der dann am Samstag ausgetragen wird. Neben Sprint und Verfolger werden in Hochfilzen auch noch Staffelrennen gelaufen.

chiemgau24.de ist bei allen Rennen in Hochfilzen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Kommentare