Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Böhm im Sprint Neunter - Fourcade gewinnt

+
Daniel Böhm

Kontiolahti - Ohne ihre Leitwölfe Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher sind die deutschen Biathleten beim Sprint-Weltcup in Kontiolahti bei Eiseskälte an den Podestplätzen vorbei gelaufen.

Bei minus 16 Grad lieferte Daniel Böhm als Neunter dennoch eine starke Leistung ab. Der 25-Jährige blieb am Schießstand ohne Fehler und hatte am Ende 18,9 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Franzosen Martin Fourcade. Mit nur 0,8 Sekunden Rückstand wurde der Russe Timofey Lapschin Zweiter vor Benjamin Weger. Der Schweizer lag mit 1,6 Sekunden ebenfalls nur knapp hinter dem Sieger.

Damit geht Böhm mit guten Chancen in das abschließende Verfolgungsrennen am Sonntag. Die anderen Deutschen hatten mit den vorderen Plätzen nichts zu tun. Erik Lesser wurde 23., Michael Rösch 28. und Daniel Graf 75.

Der dreifache Saisonsieger Birnbacher und der bisher zweimal erfolgreiche Sprint-Weltmeister Peiffer lassen den letzten Weltcup drei Wochen vor dem Start der Heim-WM in Ruhpolding ebenso aus wie Simon Schempp. Das Trio war zuletzt gesundheitlich angeschlagen. Kurzfristig reiste zudem der erkrankte Florian Graf aus Finnland gen Heimat ab. Auch der dreimalige Olympiasieger Michael Greis trainiert zu Hause.

dpa

Kommentare