Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sportehrenzeichen nach Rücktritt

Martin Schmitt von 15.000 Fans gefeiert

+
Ein Fanplakat für Martin Schmitt.

Willingen - Skispringer Martin Schmitt hat einen Tag nach seinem Rücktritt das Sportehrenzeichen in Gold aus den Händen von DSV-Präsident Dr. Franz Steinle erhalten.

„Was Boris Becker für das Tennis war, warst du für das Skispringen. Du hat einen Boom ausgelöst“, sagte Steinle am Rande des Weltcups in Willingen. Schmitt wurde bei seinem letzten Auftritt von 15.000 Fans gefeiert, viele Anhänger hatten Tränen in den Augen und trugen in Anlehnung an den 36-Jährigen lilafarbene Mützen. „Wahnsinn, was ich hier erleben durfte. Danke für alles“, sagte der viermalige Weltmeister. Schmitt hatte am Freitag nach 17 Jahren im Weltcup seinen Rücktritt erklärt.

sid

Kommentare