Neuner nicht mehr "die kleine, nette, süße Lena"

+
Magdalena Neuner posierte schon "oben ohne" mit freien Schultern in Wollknäueln für ihren Sponsor Lana Grossa sowie in Dessous

Hochfilzen - Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner freut sich auf ihr Weltcup-Comeback und stellt klar, dass sie auch als Mensch gereift ist.

Magdalena Neuner ist wieder da. Bei leichtem Schneefall bereitete sich die Doppel-Olympiasiegerin am Donnerstag in Hochfilzen auf ihr Comeback im Biathlon-Weltcup vor. “Ich bin richtig gesund, aber noch nicht in Topform. Das wäre auch ungewöhnlich“, sagte die 23-Jährige.

Mit gespielter Leidensmiene deutete Magdalena Neuner nach einem Härtetest am Tag zuvor auf ihre Beine und sagte zu ihren Trainern Gerald Hönig und Ricco Groß: “Ich merke es ganz schön.“ Vor dem Weltcup-Sprint am Freitag (14.30/ZDF und Eurosport) übte sie vor allem am Schießstand und testete später ihre Skier. Beim ersten Kräftemessen mit der Konkurrenz erwartet die Bayerin keine Wunderdinge: “Wenn es nicht läuft, mache ich mir keinen Stress. Mir fehlen einfach einige Trainingstage.“

Schön im Schnee: So entzückend sind die deutschen Wintersport-Damen

Nicht nur im Schnee machen Magdalena Neuner & Co. eine gute Figur. © Getty
Sondern auch abseits der Wettkämpfe. © Getty
Und Schaum ist ja fast wie Schnee. © Getty
Sehen Sie hier schönsten (Foto: Katrin Hitzer) ... © Getty
... und die coolsten Fotos der deutschen Wintersportlerinnen. © Getty
Maria Riesch im Freizeit-Look © Getty
Evi Sachenbacher-Stehle schiebt eine ruhige Kugel. © Getty
Diese Trainingsfotos sorgten für Aufsehen. © dpa
Denn Maylin Hausch gewährte tiefe Einblicke. © dpa
Und die Frage darf durchaus erlaubt sein: © dpa
Was macht Daniel Wendes Gesicht in ihrem Dekolleté? © dpa
Erst mal durchpusten. © dpa
Die beiden ... © dpa
... sind doch herrlich anzusehen. © dpa
Kati Wilhelm schießt scharf. © Getty
Evi Sachenbacher-Stehle ist nicht nur im Schnee in ihrem Element © Getty
Auch als Strandschönheit ... © Getty
... kann sie sich sehen lassen © Getty
Top auch in der Disziplin "Lächeln": Evi Sachenbacher-Stehle © Getty
Gut auszusehen gehört zu ihrem Beruf: Eiskunstläuferin Aljona Savchenko © Getty
Maria Riesch hat Rücken © dpa
Auf den roten Teppichen zieht der Ski-Star immer wieder die Blicke auf sich. © dpa
Riesch könnte auch als Model arbeiten. © dpa
Süß: Langläuferin Steffi Böhler © Getty
Kati Wilhelm fährt schwere Geschütze auf © Getty
In Deckung, Männer! © Getty
Kati zeigt sich ganz sexy! © Getty
So schön, so erfolgreich: Magdalena Neuner © Getty
Ein traumhafter Anblick: Lena im Bikini © Getty
Sie zählt nicht umsonst zu Deutschlands beliebtesten Sportlerinnen © Getty
Sportliche Leistungen: top! © Getty
Aussehen: top! © Getty
Und lächeln! © Getty
Toller Anblick: Magdalena Neuner in Abendgarderobe © Getty
Auch Kati Wilhelm lässt sich nicht lumpen © Getty
Durchtrainiert und sexy: die rothaarige Biathletin © Getty
Schneehaserl am Strand: Kati Wilhelm, Martina Beck und Kathrin Hitzer (letztere ist leider nicht bei Olympia mit dabei) © Getty
Da möchte man gerne Michael Greis sein © Getty
Robin Szolkowy lässt Aliona Savchenko hochleben. © Getty
Skilangläuferin Claudia Nystad posiert ... © Getty
... unter der Sonne der Türkei © Getty
Kati Wilhelm tut's ihr gleich © Getty
Da strahlen nicht nur die Haare © Getty
Evi Sachenbacher-Stehle gibt die Nixe © Getty
Kalt! © Getty
Feuerrote Haare vor feuerrotem Hintergrund: Kati Wilhelm © Getty
Tut das dem Finger nicht weh, Natalie Geisenberger? © Getty
Neee! © Getty
Strahlefrau Magdalena Neuner © Getty
Schönheit vom Lande: Viktoria Rebensburg stammt aus dem oberbayerischen Kreuth © Getty
Eines der erfolgreichsten Geschwisterpaare des deutschen Sports: Susanne und Maria Riesch © Getty
Alpin-Skiläuferin Kathrin Hölzl kann lasziv dreinblicken ... © Getty
... oder auch einfch nur süß. © Getty
Wenn schöne Augen langlaufen könnten, wäre Stefanie Böhler Stammgast auf dem Podest © Getty
Biathletin Martina Beck natürlich auch © Getty
Niedlich! Snowboarderin Amelie Kober posiert vor ländlicher Kulisse © Getty
Ein Lächeln nach links. © Getty
Und eines nach rechts. © Getty
Zwei blonde Strahlefrauen auf einem Bild: Miriam Gössner (l.) und Magdalena Neuner © Getty
Magdalena Neuner mit dunklem Haar © Getty
Zünftig: Amelie Kober und Maria Riesch haben sich in Schale geworfen. © dpa
Bei Olympia waren Magdalena Neuner & Co. höchst erfolgreich. © Getty
Sie belegten Platz 2 im Medaillenspiegel. Herzlichen Glückwunsch! © dpa
Und Prost! © dpa
Wir drücken Euch weiter die Daumen! © Getty

Auch im Vorjahr war Magdalena Neuner beim Saisonauftakt krank - am Ende stand dann ihr Olympia-Märchen. “Irgendwie“, sagt sie, sei alles fast genauso wie im letzten Jahr. “Damals bin ich auch erst in Hochfilzen eingestiegen - allerdings nicht besonders gut. Von daher wäre es ganz nett, wenn es diesmal etwas bessergehen würde.“

Nach den Rücktritten der Biathlon-Stars Kati Wilhelm, Martina Beck und Simone Hauswald ist die siebenmalige Weltmeisterin Magdalena Neuner mit Andrea Henkel die Anführerin im jungen deutschen Team. “Eine coole Sache“, sei das, auch wenn sie sich eigentlich nicht als Führungsfigur sehe. “Mir geht es darum, dass wir uns im Team gut verstehen und an einem Strang ziehen.“

Nach ihren zwei Olympiasiegen in Vancouver und einer kräfteraubenden Saison hatte die deutsche Vorzeige-Biathletin im Sommer zunächst Probleme. “Ich musste schon kämpfen, um mich zu motivieren. Denn ich bin 23 und habe schon alles erreicht. Da habe ich mich schon kurzzeitig gefragt, was da noch kommen kann“, räumte sie ein.

Magdalena Neuner will jedoch weiter angreifen. Offen ist nur, wie lange noch. Bei der Heim-WM 2012 in Ruhpolding wird sie auf alle Fälle dabei sein. Zuvor will sie schon bei der Weltmeisterschaft im März in Russland ihre sowieso schon eindrucksvolle Titelsammlung erweitern. “Warum soll ich nicht zehnmal Weltmeisterin werden und ein drittes Mal den Gesamtweltcup gewinnen“, nannte sie als neue Ziele.

In diesem Sommer ist die zweimalige Gesamt-Weltcup-Siegerin sehr spät ins Training eingestiegen. Dafür hat sie ihren Imagewandel forciert. Wurde sie früher mit Wollknäuel, Dirndl und Harfe abgelichtet, kamen plötzlich Dessous-Fotos auf den Markt (siehe Fotostrecke oben). “Ich bin nicht mehr nur die kleine, nette, süße Magdalena, die zu allem Ja und Amen sagt“, begründete sie den Wandel.

dpa

So schön und so erfolgreich: Magdalena Neuner

04_jantz
Magdalena Neuner wurde am 9. Februar 1987 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Die Oberbayerin wuchs in Wallgau auf. © Jantz
05_dirndl
Sie ist bekennende Bairisch-Sprecherin ... © dpa
06_tradition
... und pflegt die Tradition. © dpa
07_eichel
Sie ist bei der Bundeszollverwaltung als Zollhauptwachtmeisterin angestellt. Bereits in Jugendwettbewerben holte Lena Trophäe um Trophäe. Im Jahr 2004 war die damals 17-jährige (2.v.r.) noch merklich schüchtern, als sie mit dem deutschen Zoll-Team vom damaligen Finanzminister Hans Eichel empfangen wurde. © dpa
08_rennanzug
Ihren großen Durchbruch feierte sie in der Saison 2006/2007. © dpa
09_erstsieg
Am 5. Januar 2007 holte sie in Oberhof ihren ersten Weltcupsieg. © dpa
10_antholz
Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Antholz (Italien) hatte sie dann ihren großen Auftritt und holte drei Goldmedaillen. © dpa
11_oestersund
Auch bei der WM 2008 in Östersund sammelte Lena dreimal Gold. © dpa
12_oestersund2
... und obendrein in derselben Saison noch den Gesamtweltcup und zwei Einzelweltcups. © dpa
13_playboy
Lena erklärte es bislang für ausgeschlossen, sich für den Playboy auszuziehen. © dpa
14_blickfang
Wieso auch? Sie ist angezogen ein größerer Blickfang als viele andere nackt. © dpa
15_stricken
Zu ihren Hobbies zählt Stricken. © LANA GROSSA
16_stricken2_lana
Ja, richtig gelesen: Stricken! © LANA GROSSA
17_musik
Außerdem hört sie gerne Musik. Mit hartem Rock bringt sich Lena auf Betriebstemperatur für Wettkämpfe. In einem Tagesspiegel-Interview gestand sie, sich früher mit der Metal-Band System Of A Down aufgeputscht zu haben. © dpa
18_ohne_lana
Auch Robbie Williams und Chris Martin schallen ihr des öfteren durch die Ohren. © LANA GROSSA
19_wettendass
Lena ist äußerst schlagfertig und kann so auch mal einen Thomas Gottschalk ins Stocken bringen. © dpa
20_schimpf
Die süße Oberbayerin kann aber auch mal schimpfen. Hobby-Lippenleser dürfen hier mal an einer einfachen Aufgabe üben. © dpa
21_elch
"Ich glaub, mich knutscht eine Lena" - Die Biathletin dreht bei diesem Elch das Spiel um. © dpa
22_wallgau
In ihrer Heimat Wallgau trägt man sie auf Händen. © dpa
23_bumsi
Und auch die WM-Maskottchen 2007 namens "Bumsi" ließen sie hoch leben. © dpa
24_hund
Lena mit Hund Rocky © dpa
31_ohne
Miss Neuner mit ihrer "Sportlerin des Jahres 2007"-Trophäe. © dpa
32_vitrine
Sie muss eine große Vitrine haben. © dpa
33_ohne
Auch beim harten Training hat sie immer ein Lächeln übrig. © dpa
34_ohne
Lena (r.) posiert mit den Alpin-Skifahrerinnen Maria Riesch (v-l), Kathrin Hölzl und Monika Bergmann-Schmudere vor der Allianz Arena. © dpa
99_ende
Ist echt! Lena macht die Probe aufs Exempel. © dpa
99b_ende
Im Dezember 2011 kündigte Neuner ihr Karriereende für Frühjahr 2012 an. Sie wolle sich neu orientieren und mal etwas anderes ausprobieren, erklärte die Biathletin. © dpa

Kommentare