Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Rennen in Kanada

Ski alpin: ÖSV-Duo jubelt, Baumann knackt Olympia-Norm

Ski alpin: Romed Baumann ist einer der deutschen Hoffnungsträger für die Rennen in Lake Louise.
+
Ski alpin: Romed Baumann ist einer der deutschen Hoffnungsträger für die Rennen in Lake Louise.

Im kanadischen Lake Louise finden ab dem 27. November die ersten Speed-Rennen im Weltcup 2021/22 im Ski alpin statt. chiemgau24.de ist heute im Liveticker mit dabei.

Lake Louise - Endlich starten auch die Speed-Fahrer in den Weltcup 2021/22 im Ski alpin. Am Freitag sollte die erste Abfahrt der Saison stattfinden, wurde aber abgesagt. Am Samstag feierte Österreich einen Doppelsieg, am Sonntag findet ein Super-G statt. chiemgau24.de begleitet Sie in diesem Liveticker durch alle Rennen.

  • Am Freitag wurde die erste Abfahrt abgesagt
  • Die zweite Abfahrt am Samstag gewinnt Matthias Mayer aus Österreich
  • Den Abschluss bildet der Super-G am Sonntag um 20:15 Uhr

Liveticker hier aktualisieren

Ski alpin: ÖSV-Duo jubelt, Baumann knackt Olympia-Norm

Matthias Mayer aus Österreich hat das erste Speed-Rennen der Saison 2021/22 im Ski alpin gewonnen. Im kanadischen Lake Louise setzte sich der Olympiasieger in der Abfahrt vor seinem österreichischen Landsmann Vincent Kriechmayr durch. Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz.

Romed Baumann fuhr für den Deutschen Skiverband das beste Ergebnis ein und knackte als Sechster gleichzeitig die interne Olympia-Norm. Josef Ferstl, Andreas Sander, Simon Jocher und Dominik Schwaiger hatten auf der anspruchsvollen Piste größere Rückstände und verpassten die Top 15 klar.

Ski alpin in Lake Louise: Das Ergebnis zur Abfahrt

1. Matthias Mayer (Österreich)1:47.74
2. Vincent Kriechmayr (Österreich)+ 0.23
3. Beat Feuz (Schweiz)+ 0.35
6. Romed Baumann (Deutschland)+ 0.77

Das komplette Ergebnis

Rennen: 30 Athleten sind im Ziel, das ist in der Abfahrt immer der Richtwert, an dem man das inoffizielle Ergebnis verkünden kann. Matthias Mayer gewinnt hier also vor Vincent Kriechmayr, Österreich feiert den Doppelsieg. Dritter wird Beat Feuz aus der Schweiz.

Romed Baumann hat die interne Olympia-Norm des deutschen Skiverbandes geschafft. Er wird Sechster und hat das nötige Top-Acht-Ergebnis erreicht.

Rennen: Was kann Dominik Schwaiger vom Königssee uns jetzt zeigen? Das ist oben schon sehr unrund und dann macht er Linienfehler. Die Zwischenzeiten sind passabel, aber das wird dann doch ein satter Rückstand. Schwaiger kommt als 19. ins Ziel, das sah im Training besser aus.

Rennen: Sander hat keine Chance mehr auf die halbe Norm. Die gibt es für ein Resultat unter den besten 15. Er ist inzwischen 16.

Rennen: Romed Baumann ist weiterhin Sechster und hätte damit die Olympia-Norm des Deutschen Skiverbandes geknackt. Andreas Sander steht derweil auf dem 15. Rang.

Rennen: Das Podium scheint zu stehen. Die besten Läufer sind unten und die Verhältnisse werden nicht besser. 20 Athleten sind unten.

Rennen: Wir haben den ersten Sturz nach einem Innenskifehler von Jared Goldberg. Der Amerikaner steht aber wieder und hat sich wohl nicht verletzt.

Rennen: Jetzt müssen wir genau hinschauen. Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen hat im Training alles dominiert. Bringt der Norweger das auch ins Rennen? Oben schaut das gut aus, er ist dabei. Jetzt kommen die ersten Schlüsselpassagen. Er erwischt Schläge, ist aber noch dabei. Dann verdreht es ihn im nächsten Sprung, das wird jetzt schwer für Kilde. Er kommt als Neunter ins Ziel und ist unzufrieden.

Rennen: Die Österreicher sind sehr stark bislang. Mit Otmar Striedinger steht der nächste ÖSV-Athlet oben. Die Sicht wird schlechter, ab dem Mittelteil geht es aber noch. Striedinger fehlt es aber auch an Finesse, er ist klar zurück und kann seine Teamkollegen nicht gefährden.

Rennen: Max Franz aus Österreich war im Training sehr stark und macht auch jetzt Druck. Aber auch er kassiert im Mittelteil eine halbe Sekunde. Unten arbeitet er sich aber zurück, auch das Tempo stimmt. Er fightet und geht als Fünfter mit 0.56 Rückstand ins Ziel.

Rennen: Die Piste scheint etwas nachzulassen, auch die Sicht ist nicht mehr so gut. Oben sind Schläge drin, das sieht man jetzt ganz deutlich. Matthieu Bailet aus Frankreich ist Sechster, ganz knapp hinter Baumann.

Rennen: Romed Baumann ist oben gut unterwegs. Er fährt das ruhig und sauber, mit sehr viel Gefühl. Da waren die Führenden aber klar schneller, Baumann fehlen fast sechs Km/h. Das ist die Spur zu rund, Baumann verliert an Zeit. Im Ziel ist er 77 Hundertstel zurück und damit Fünfter. Das wird ein gutes Resultat.

Rennen: Was zeigt uns Christof Innerhofer aus Südtirol? Schon beim ersten Sprung hat er Probleme. Puh, da kommt er fast zu Fall, das ist ja vogelwild hier. Er verliert die Konzentration und nimmt etwas raus. Keine Chance für Innerhofer. Jetzt kommt Baumann.

Rennen: So, jetzt kommt der erste Deutsche. Andreas Sander ist der Vize-Weltmeister in dieser Disziplin. Der Start ist wichtig, er muss oben Tempo aufbauen. 14 Hundertstel sind das oben, den Rückstand kann er noch aufholen. Es muss jetzt aber alles passen. Oh, da macht er einen Innenskifehler. Jetzt wird es ganz schwer für den Deutschen. Sander kommt als Achter ins Ziel, 1.76 Sekunden ist er zurück und sichtlich unzufrieden.

Rennen: Travis Ganong aus den USA beschließt die ersten Zehn. Oben ist das nicht schnell genug, da ist er schon eine knappe halbe Sekunde zurück. So aggressiv wie Mayer gefahren ist, kann er das kaum noch aufholen. Er überdreht in einer der Schlüsselstellen. Ganong hat keine Chance und kassiert über zwei Sekunden. Jetzt kommen dann Sander und Baumann.

Rennen: Jetzt dürfen wir auf Dominik Paris gespannt sein. Der Italiener ist oben voll dabei, da liegt er leicht vorne. Er wählt eine etwas andere Linie als zuvor Mayer. Das hat der Österreicher aber klar besser gemacht. Fast sieben Km/h trennen die beiden, Paris verliert viel Zeit. Paris ist Fünfter, da fehlt eine knappe Sekunde auf Mayer.

Rennen: Ein Österreicher ist vorne, jetzt kommt der nächste ÖSV-Starter. Matthias Mayer ist der erste, der oben die Zeit von Kriechmayr knackt. Mayer fährt eine ganz saubere Linie, er geht volles Risiko. Mayer ist voll da, auch ein kleiner Fehler macht nichts aus. Das ist die neue Bestzeit, der Olympiasieger führt!!

Rennen: Ryan Cochran-Siegle aus den USA gibt hier sein Comeback. Oben ist er nahezu gleichauf mit Kriechmayr. Jetzt kommen wir zu den Schlüsselstellen. Cochran-Siegle fährt eine eigene Linie, die Tore geht er höher an. Das zahlt sich nicht aus, er ist Vierter.

Rennen: Der beste Abfahrer der vergangenen vier Jahre steht oben. Beat Feuz aus der Schweiz wird jetzt voll angreifen. Oben ist er allerdings auch schon zurück, da ist Kriechmayr hervorragend gefahren. Feuz hat aber viel Erfahrung, das ist noch nicht vorbei. Der Rückstand bleibt bei drei Zehnteln, der Speed passt. Jetzt kommt die Gleitpassage, Feuz holt auf und ist nur 12 Hundertstel zurück.

Rennen: Daniel Hemetsberger aus Österreich nimmt jetzt die Strecke in Angriff. Oben ist er dabei, das sind nur zwei Zehntel. Den Übergang in den ersten Sprung verhaut er aber, der Rückstand wächst. 1.29 Sekunden sind das im Ziel.

Rennen: Johan Clarey aus Frankreich ist schon 40 Jahre alt, dennoch stürzt er sich die Abfahrtspisten hinunter. Er baut in diese Fahrt aber viele Fehler ein und ist weit zurück.

Rennen: Marco Odermatt will in diesem Jahr den Gesamtweltcup holen. Dazu muss er in den Speed-Disziplinen konsequent punkten. Er ist einen Hauch schneller als Kriechmayr, aber nur was das Tempo angeht. Die Zeitmessung sieht ihn leicht hinten, der Schweizer hat einige Wackler drin. 17 Hundertstel fehlen ihm auf Kriechmayr.

Rennen: Kriechmayr steht oben, jetzt geht es los. Der amtierende Weltmeister hatte im Training Probleme. Das Tempo passt, kleine Fehler in der Linie sind erkennbar. Das muss aber nichts heißen. Mit 1:47.92 setzt er die erste Zeit. Was diese wert ist, werden wir sehen.

Vor dem Rennen: Der erste Deutsche geht mit der 11 ins Rennen. Vize-Weltmeister Andreas Sander wird dann auf die Strecke gehen. Ihm folgen Romed Baumann mit der 13, Dominik Schwaiger mit der 26, Josef Ferstl mit der 35 und Simon Jocher mit der 55.

Vor dem Rennen: Vincent Kriechmayr aus Österreich wird die Speed-Saison 2021/22 gleich eröffnen. Danach sehen wir schon Marco Odermatt aus der Schweiz.

Vor dem Rennen: Jetzt kann sie also endlich stattfinden, die erste Abfahrt der neuen Saison. Die ersten Starter machen sich bereit, gleich geht es hier los.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Ski alpin heute in Lake Louise. Heute sieht das Wetter deutlich besser aus in Kanada, die erste Abfahrt der Saison müsste über die Bühne gehen. wir melden uns um 20:00 Uhr hier im Liveticker zurück.

Update 26.11: Abgesagt - Erste Abfahrt fällt dem Schnee zum Opfer

Bereits das dritte Training musste abgesagt werden, jetzt hat es auch die erste Abfahrt erwischt. In der Nacht hat es in Lake Louise stark geschneit, auch am heutigen Tage war der Schneefall zu stark.

Daraufhin entschied die Jury, den Wettkampf abzusagen. Ob am Samstag gefahren werden kann, ist noch offen.

Ski alpin im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Bereits im Oktober startete die Saison 2021/22 im Ski alpin in die neue Saison. Anschließend fanden weitere Rennen in Lech/Zürs und in Levi statt. Bislang wurden allerdings nur technische Disziplinen gefahren.

Ski alpin im Liveticker: Baumann und Sander führen deutsches Quintett an

Jetzt starten also auch die Speed-Disziplinen, dabei hat die deutsche Mannschaft mehrere aussichtsreiche Kandidaten im Aufgebot. Die WM-Zweiten Romed Baumann und Andreas Sander führen das Team des Deutschen Skiverbandes bei den ersten Speed-Events der Saison am Wochenende in Lake Louise an.

Ski-Alpin-Weltcup 2021/22: Alle Termine der Herren

Baumann (Kiefersfelden) hatte bei den Titelkämpfen in Cortina d‘Ampezzo im Februar Silber im Super-G, Sander (Ennepetal) Silber in der Abfahrt gewonnen.

Ski alpin: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Thomas Dreßen, Geb.: 22.11.1993, Skiclub: SC Mittenwald
Thomas Dreßen, Geb.: 22.11.1993, Skiclub: SC Mittenwald © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Romed Baumann, Geb.: 14.01.1986, Skiclub: WSV Kiefersfelden
Romed Baumann, Geb.: 14.01.1986, Skiclub: WSV Kiefersfelden © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Christof Brandner, Geb.: 23.09.1994, Skiclub: WSV Königssee
Christof Brandner, Geb.: 23.09.1994, Skiclub: WSV Königssee © dsv
Josef Ferstl, Geb.: 29.12.1988, Skiclub: SC Hammer
Josef Ferstl, Geb.: 29.12.1988, Skiclub: SC Hammer © picture alliance/dpa | Stephan Jansen
Sebastian Holzmann, Geb.: 22.03.1993, Skiclub: SC Oberstdorf
Sebastian Holzmann, Geb.: 22.03.1993, Skiclub: SC Oberstdorf © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Simon Jocher, Geb.: 25.05.1996, Skiclub: SC Garmisch
Simon Jocher, Geb.: 25.05.1996, Skiclub: SC Garmisch © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
David Ketterer, Geb.: 22.06.1993, Skiclub: SSC Schwenningen
David Ketterer, Geb.: 22.06.1993, Skiclub: SSC Schwenningen  © DSV
Stefan Luitz, Geb.: 26.03.1992, Skiclub: SC Bolsterlang
Stefan Luitz, Geb.: 26.03.1992, Skiclub: SC Bolsterlang © picture alliance/dpa | Stephan Jansen
Julian Rauchfuss, Geb.: 02.09.1994, Skiclub: RG Burig Mindelheim
Julian Rauchfuss, Geb.: 02.09.1994, Skiclub: RG Burig Mindelheim © dsv
Andreas Sander, Geb.: 13.06.1989, Skiclub: SC Ennepetal
Andreas Sander, Geb.: 13.06.1989, Skiclub: SC Ennepetal © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Manuel Schmid, Geb.: 09.02.1993, Skiclub: SC Fischen
Manuel Schmid, Geb.: 09.02.1993, Skiclub: SC Fischen © picture alliance/dpa | Angelika Warmuth
Alexander Schmid, Geb.: 09.06.1994, Skiclub: SC Fischen
Alexander Schmid, Geb.: 09.06.1994, Skiclub: SC Fischen © picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Dominik Schwaiger, Geb.: 01.05.1991, Skiclub: WSV Königssee
Dominik Schwaiger, Geb.: 01.05.1991, Skiclub: WSV Königssee © picture alliance/dpa | Angelika Warmuth
Linus Straßer, Geb.: 06.11.1992, Skiclub: TSV 1860 München
Linus Straßer, Geb.: 06.11.1992, Skiclub: TSV 1860 München © picture alliance/dpa/APA | Barbara Gindl
Anton Tremmel, Geb.: 26.11.1994, Skiclub: SC Rottach-Egern
Anton Tremmel, Geb.: 26.11.1994, Skiclub: SC Rottach-Egern © dsv

„Ich bin zuversichtlich, glaube, die Form passt auch, und freue mich, dass es jetzt wieder losgeht“, sagte Baumann in einer Mitteilung des DSV vom Mittwoch. Komplettiert wird das deutsche Quintett für die Rennen in Kanada von Josef Ferstl (Hammer), Simon Jocher (Garmisch) und Dominik Schwaiger (Königssee).

Nach je einer Abfahrt am Freitag und am Samstag steht für die Herren in Lake Louise am Sonntag noch ein Super-G an. Der fünffache Weltcup-Sieger Thomas Dreßen wird infolge seiner Knie-Operation frühestens Anfang Dezember wieder trainieren und kann vor Weihnachten noch kein Rennen bestreiten.

In den Trainingsläufen hinterließen die deutschen Abfahrer einen guten Eindruck. Baumann fuhr im ersten Training unter die Top Ten, in der zweiten Einheit am Mittwoch fuhr Sander auf den sechsten Rang, direkt gefolgt von Schwaiger. Das dritte Training wurde abgesagt.

Ski alpin: Damen starten in Killington, vier Athletinnen dabei

Auch die Damen sind an diesem Wochenende in Nordamerika im Einsatz. Für den Riesenslalom in Killington am Samstag nominierte der DSV Andrea Filser (Wildsteig) und Marlene Schmotz (Leitzachtal).

Dieses Duo wird auch im Slalom am Sonntag starten, bei dem außerdem Lena Dürr (Germering) und Emma Aicher (Mahlstetten) auf die Piste gehen.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf, dpa

Kommentare