Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skispringen

Ex-Weltmeister Freitag kein Kandidat für A-Kader

Richard Freitag
+
Ist derzeit kein Kandidat für den A-Kader der deutschen Skispringer: Richard Freitag.

Der frühere Weltmeister Richard Freitag ist derzeit kein Kandidat für den A-Kader der deutschen Skispringer.

Schwäbisch Hall - Dies sagte Bundestrainer Stefan Horngacher bei der Einkleidung des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Schwäbisch Hall. „Im Moment nicht“, antwortete der 52 Jahre alte Tiroler auf die Frage, ob Freitag derzeit zu den acht Kandidaten für die sechs Weltcup-Plätze im Winter gehöre.

Weiter führte Horngacher über den 30-Jährigen aus: „Der Ritschi ist momentan in Einzelbetreuung mit Christian Winkler. Es läuft soweit okay, aber es fehlt der letzte Kick. Da müssen Sie ihn aber selbst fragen. Das kann ich nicht so beurteilen, weil ich schon länger nicht mehr mit ihm trainiert habe.“ Olympiasieger Andreas Wellinger und Rückkehrer Stephan Leyhe sind derweil Anwärter auf die begehrten Plätze im November.

Kein großes Thema sind beim deutschen Skisprung-Team die Impfungen gegen das Coronavirus. „Bei uns sind alle geimpft, schon lange. Das Thema ist schon lange durch. Wir müssen uns schon überlegen, ob wir die Drittimpfung machen müssen“, sagte Horngacher. dpa

Kommentare