Einzelspringen am Samstag

Skispringen: Eisenbichler mit großem Pech, Paschke erzielt Top-Resultat

Skispringen: Markus Eisenbichler hatte großes Pech beim Springen am Samstag.
+
Skispringen: Markus Eisenbichler hatte großes Pech beim Springen am Samstag.

Der Weltcup 2020/21 im Skispringen wurde am Samstag mit dem ersten von zwei Einzelspringen im russischen Nizhny Tagil fortgesetzt. Dabei erwischte Markus Eisenbichler eine Windböe und wäre fast gestürzt. Halvor Egner Granerud siegte erneut.

Nizhny Tagil - Weiter geht es mit dem Weltcup 2020/21 im Skispringen. Im russischen Nizhny Tagil steht die Generalprobe für die Skiflug-WM in Planica an. Beim ersten von zwei Springen hatte Markus Eisenbichler großes Pech und Pius Paschke erzielte sein bestes Karriereergebnis.

Markus Eisenbichler hat trotz einer hervorragenden Ausgangslage nach dem 1. Durchgang seinen nächsten Weltcupsieg verpasst. Bei wechselnden und schwierigen Bedingungen in Nizhny Tagil erwischte er im 2. Durchgang eine Windböe und fiel vom ersten auf den 28. Platz zurück.

Skispringen: Norwegen dominiert in Russland, Corona-Chaos bei den Österreichern

Es siegte erneut der Norweger Halvor Egner Granerud, der die Führung in der Gesamtwertung übernimmt. Zweiter wurde Daniel Huber aus Österreich.

Skispringen: Eisenbichler muss Sturz verhindern

Der Sprung des Tages gelang dem Norweger Robert Johansson, der bei idealem Wind 142,5 Meter und damit neuen Schanzenrekord sprang. Damit sprang er vom 25. noch auf den dritten Rang nach vorne.

Im 1. Durchgang setzte Eisenbichler ein dickes Ausrufezeichen und lag deutlich vor der Konkurrenz. Als er im 2. Durchgang den Schanzentisch verließ, zog eine starke Böe in den Hang, Eisenbichler musste einen Sturz verhindern und hatte Glück im Unglück, dass er sich nicht verletzte.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27.
Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27. © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2.
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang, Zweiter im Gesamtweltcup 2019/20; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020.
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020. © dsv
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88.
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88. © picture alliance/Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23.
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23. © picture alliance/Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17.
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019.
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21.
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21. © picture alliance/Grzegorz Momot/PAP/dpa

Bester Deutscher wurde Pius Paschke, der mit dem fünften Platz sein bestes Karriereergebnis einsprang und sich im Weltcup 2020/21 weiter in stabiler Verfassung zeigt. Ebenfalls eine gute Leistung zeigte Martin Hamann, der Elfter wurde.

Andreas Wellinger, Severin Freund und Constantin Schmid verpassten den 2. Durchgang und suchen noch nach ihrer Form vor dem ersten Highlight im Weltcup 2020/21 im Skispringen. Am kommenden Wochenende findet die Skiflug-WM in Planica statt.

Skispringen: Das Ergebnis zum Einzelspringen am Samstag

1. Halvor Egner Granerud (Norwegen)270.0 Punkte
2. Daniel Huber (Österreich)- 14.3
3. Robert Johansson (Norwegen)- 15.9
4. Thomas Lackner (Österreich)- 20.7
5. Pius Paschke (Deutschland)- 28.4

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Die Generalprobe dafür steigt am Sonntag mit dem zweiten Einzelspringen in Nizhny Tagil. Um 16:00 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist ab 15:45 Uhr im Liveticker mit dabei.

Skispringen: Das Springen vom Samstag im Liveticker

Nach dem Springen: Ist das bitter aus deutscher Sicht. Markus Eisenbichler hat ganz viel Pech mit dem Wind. Direkt nach dem Absprung vom Schanzentisch verreißt es den Deutschen komplett und er landet nur bei 80 Metern. Nach der Führung im 1. Durchgang fällt er bis auf den 28. Platz zurück. Es gewinnt der Norweger Halvor Egner Granerud vor dem Österreicher Daniel Huber und dem Norweger Robert Johansson, der den Schanzenrekord heute gebrochen hat.

Erfreulich aus deutscher Sicht ist der fünfte Platz von Pius Paschke, Martin Hamann wird am Ende Elfter. Severin Freund, Constantin Schmid und Andreas Wellinger konnten sich nicht für den 2. Durchgang qualifizieren. Eisenbichler hat am Sonntag die Chance auf Wiedergutmachung, dann erfolgt das 2. Einzelspringen in Nizhny Tagil von der Großschanze.

18:17 Uhr: Oh mein Gott! Direkt nach dem Schanzentisch verreißt es Markus Eisenbichler mitten im Sprung komplett! Der Deutsche kann den Sturz verhindern, aber er landet nur bei 80 Metern. Damit fällt der Siegsdorfer weit zurück und beendet den Wettkampf auf dem 28. Platz. Ganz ganz bitter aus deutscher Sicht.

18:15 Uhr: Und auch der Norweger Halvor Egner Granerud zeigt einen super Sprung. Er landet bei 132 Meter und übernimmt damit die Führung! Jetzt kommt Markus Eisenbichler als letzter Springer!

18:14 Uhr: Drei stehen noch oben und Daniel Huber haut wieder einen klasse Sprung raus! Der Österreicher landet bei 133 Meter und geht damit in Führung! Johansson ist jetzt Zweiter, Lackner Dritter! Zwei stehen noch oben.

18:13 Uhr: Die letzten Springer haben keine einfachen Verhältnisse. Der Pole Zniszczol springt auf 122 Meter. Er kommt nicht an Paschke vorbei und ist jetzt Vierter.

18:12 Uhr: 120.5 Meter stehen für den Russen Evgeniy Klimov zu Buche im 2. Durchgang. Er bleibt damit bester Russe am heutigen Tag und ist aktuell Vierter!

18:11 Uhr: So weiter geht‘s. Yukiya Sato springt auf 124 Meter und ist jetzt Vierter! Paschke bleibt damit Dritter! Johansson führt weiter Lackner und dem deutschen Adler.

18:10 Uhr: Der Wettbewerb ist aktuell unterbrochen. Hoffen wir, dass der Wind bald wieder nachlässt und die letzten sechs Springe noch runter können!

18:09 Uhr: Der Japaner Yukiya Sato wartet weiter auf seine Freigabe. Aktuell pfeift der Wind zu stark in den Hang.

18:05 Uhr: Pius Paschke kommt nicht an die Weite von Lackner heran. Er kommt auf 126.5 Meter. Ein guter Sprung des Deutschen, der jetzt Dritter ist. Es führt weiter Johansson vor Lackner.

18:04 Uhr: Der Österreicher Thomas Lackner mit einem klasse Sprung im zweiten Durchgang. Mit seinen 131 Meter kommt er zwar nicht am Spitzenreiter Johansson vorbei, aber Lackner übernimmt Platz zwei. Jetzt kommt Pius Paschke!

18:02 Uhr: Der Wind lässt aktuell nicht viel zu. Auch der Slowene Timi Zajc kommt nur auf 111 Meter und fällt weit zurück!

18:01 Uhr: Auch Daniel Andre Tande kommt an seinem Landsmann Johansson nicht vorbei. Der Norweger landet bei nur 116 Metern und rutscht damit im Klassement weit zurück.

18 Uhr: Guter Wettkampf für Markus Schiffner. Der Österreicher springt auf 123 Meter und ist jetzt Dritter! Jetzt sind noch zehn Springer oben! Zwei Deutsche werden wir noch sehen.

17:58 Uhr: Zwar kommt Anze Lanisek nicht an Johansson vorbei, aber der Slowene schiebt sich vor Hamann auf Platz zwei. Der Deutsche ist jetzt Dritter!

17:56 Uhr: Ryoyu Kobayashi springt auf 122 Meter. Damit reiht sich der Japaner hinter Martin Hamann auf Platz drei ein.

17:55 Uhr: An die grandiose Leistung von Johansson kommt aktuell keiner ran. Der Pole Maciej Kot springt auf 111 Meter. Martin Hamann bleibt weiter auf Platz zwei und macht einige Plätze gut.

17:52 Uhr: Der Schweizer Dominik Peter kommt mit seinen 122.5 Meter nicht am Hamann vorbei und ist jetzt Vierter.

17:51 Uhr: Wieder ein solider Sprung des Deutschen. Hamann landet bei 123.5 Meter. Er ist jetzt Zweiter hinter dem Norweger Johansson.

17:50 Uhr: Marius Lindvik kommt noch an Johansson vorbei. Der Norweger springt nur auf 114 Meter. Kein guter Sprung von Lindvik. Hoffentlich macht Martin Hamann, der jetzt kommt, seine Aufgabe besser!

17:48 Uhr: Zehn Springer sind jetzt unten. Es führt Johansson vor Pavlovcic und Deschwanden. Ziga Jelar kommt nur auf 115.5 Meter und fällt weiter zurück!

17:47 Uhr: Mit seinen 123.5 Meter übernimmt der Schweizer Gregor Deschwanden den dritten Platz.

17:46 Uhr: Sein Landsmann Forfang mit keinem guten Sprung. Er landet nur bei 119.5 Meter.

17:45 Uhr: Was für ein Sprung des von Robert Johansson! Der Norweger landet bei 142.5 Meter. Er springt Schanzenrekord und geht damit deutlich in Führung!

17:44 Uhr: Fünf Springer sind im ersten Durchgang nun gesprungen. Es führt aktuell der Slowene Pavlovcic, der auf 129 Meter sprang. Dahinter stehen der Norweger Eriksen vor dem Russen Nazarov.

17:40 Uhr: Von sechs Deutschen haben sich drei für das Finale qualifiziert. Den Anfang im 2. Durchgang mach der Norweger Sander Vossan Eriksen. Er landet bei 124 Meter!

Vor dem 2. Durchgang: Um 17:40 Uhr gehen die besten 30 aus dem 1. Durchgang an den Start.

Nach dem 1. Durchgang: Was war das wieder für eine klasse Sprung von Markus Eisenbichler. Mit 136.5 Metern setzt er die Bestmarke in diesem 1. Durchgang und führt klar vor dem Norweger Halvor Egner Granerud und dem Österreicher Daniel Huber. Alles sieht danach aus, als ob der Siegsdorfer den dritten Sieg in dieser Saison einfahren wird. Zweitbester Deutscher ist Pius Paschke als Siebter, gefolgt von Martin Hamann auf dem 19. Platz. Nicht dabei im zweiten Durchgang sind die drei Deutschen Constantin Schmid, Severin Freund und Andreas Wellinger.

17:21 Uhr: Was für ein Sprung von Markus Eisenbichler! Der Deutsche springt über Hill-Size und landet bei 136.5 Meter. Ein klasse Sprung von Eisenbichler, der damit deutlich in Führung geht!

17:20 Uhr: Jetzt geht ein Norweger in Führung. Trotz Rückenwind springt Halvor Egner Granerud auf 132.5 Meter und verdrängt den Österreicher Huber von der Spitze. Klasse Sprung von Granerud!

17:19 Uhr: Yukiya Sato springt auf den vierten Platz. Der Japaner landet bei 127.5 Meter. Ein guter Sprung von Sato!

17:18 Uhr: Der Norweger Robert Johansson landet bei 120.5 Meter. Das reicht für den 2. Durchgang.

17:15 Uhr: Mit Pius Paschke sitzt der nächste Deutsche oben! Er springt auf 128 Meter und ist damit Vierter! Ein guter Sprung von Paschke, den wir im 2. Durchgang wieder sehen werden!

17:14 Uhr: Der Aufwind lässt jetzt etwas nach, das macht aber Daniel Huber nichts aus. Der Österreicher landet bei 131 Metern und geht damit in Führung! Ein klasse Sprung von Huber!

17:12 Uhr: Auch Johann Andre Forfang kommt nicht an die Spitzengruppe ran. Er landet bei 121 Meter und ist im Final-Durchgang dabei!

17:12 Uhr: Nur 118 Meter stehen für Severin Freund zu Buche. Damit ist der Deutsche aktuell auf dem 30. Platz. Das wird nichts mit dem 2. Durchgang.

17:11 Uhr: Jetzt ist mal Zeit für einen Führungswechsel. Der nächste Springer ist Severin Freund!

17:10 Uhr: Kein guter Sprung des deutschen Adlers. Constantin Schmid landet bei 117.5 Meter, trotz guter Bedingungen. Wir werden ihn im 2. Durchgang leider nicht mehr zu sehen bekommen.

17:07 Uhr: Es herrscht weiterhin Aufwind für die Springer. Der Schweizer Gregor Deschwanden landet bei 122 Meter. Das reicht für den 2. Durchgang. Jetzt kommt Constantin Schmid!

17:06 Uhr: Martin Hamann mit einem für die Windverhältnisse guten Sprung. Der Deutsche landet bei 123.5 Meter. Damit ist Hamann aktuell auf Platz 13. Er ist sicher für den 2. Durchgang qualifiziert.

17:04 Uhr: Wer kann Zniszczol von der Spitze verdrängen? Der Norweger Anders Haare schafft das nicht. Mit seinen 110 Metern wird er mit dem 2. Durchgang wohl nichts zu tun haben. Jetzt sitzt mit Martin Hamann der nächste Deutsche oben!

17:03 Uhr: Ryoyu Kobayashi kommt weiterhin nicht in die Spur. Der Japaner landet bei 122 Meter und ist jetzt Achter. Er ist aber für den 2. Durchgang qualifiziert.

17 Uhr: Daniel Andre Tande hat keine guten Bedingungen und springt auf 125.5 Meter. Damit ist er jetzt Fünfter. Er hat das beste daraus gemacht!

16:57 Uhr: Peter Prevc mit einem enttäuschenden Sprung. Der Slowene landet bei 116 Meter. Das wird nichts mit dem 2. Durchgang!

16:56 Uhr: Aktuell kommt niemand an die Top drei Zniszczol, Klimov und Lackner vorbei. Der Pole Pawel Wasek landet bei 121 Meter. Er konnte den Aufwind nicht nutzen.

16:55 Uhr: Der Wind macht es den Springern aktuell nicht einfach. Nach dem Absprung kommt er von der Seite, unten herrscht teilweise viel Aufwind. Der Japaner Daiki Ito landet bei 117.5 Metern. . Dominik Peter wurde unterdessen wegen seines Anzuges disqualifiziert.

16:51 Uhr: Der erste Norweger sitzt jetzt oben. Marius Lindvik landet bei 125 Meter, damit ist er aktuell Siebter!

16:50 Uhr: An die 131 Meter des Polen Zniszczol kommt aktuell keine heran. So auch der Slowene Timi Zajc, der auf 128.5 Meter springt. Damit ist Zajc aber aktuell Vierter.

16:49 Uhr: Manuel Fettner mit keinem guten Sprung. Der Österreicher landet bei 118.5 Metern. Das wird eng mit dem zweiten Durchgang!

16:48 Uhr: Der Schweizer Dominik Peter springt auf 125.5 Meter. Damit es er Sechster. Es führt weiterhin der Pole Zniszczol vor dem Russen Klimov und dem Österreicher Lackner.

16:45 Uhr: Thomas Lackner landet bei 128.5 Metern und übernimmt damit Platz drei. Ein guter Sprung des Österreichers.

16:44 Uhr: Evgeniy Klimov nutzt seinen Heimvorteil und springt auf 132 Metern. Das reicht zwar nicht zur Führung, aber der Russe ist jetzt Zweiter.

16:42 Uhr: Starke Sprung des Polen Aleksander Zniszczol. Er landet bei 131 Metern und geht jetzt dank der Windpunkte in Führung! Wir haben jetzt eine polnische Doppelführung.

16:41 Uhr: Der Schweizer Simon Ammann landet bei 119 Metern und kann damit die Spitzengruppe nicht angreifen. Es führt aktuell der Pole Wolny vor dem Österreicher Steiner und dem Polen Tomasz Pilch.

16:40 Uhr: Die Springer dürfen sich aktuell über etwas Aufwind freuen. Aber der Russe Denis Kornilov kann das nicht nutzen, er springt nur auf 110 Metern.

16:38 Uhr: Maximilian Steiner springt auf 128.5 Metern und übernimmt Platz zwei. Gute Leistung des Österreichers!

16:37 Uhr: Wellinger landet bei 118 Metern. Kein guter Sprung des Deutschen, der einfach noch Zeit braucht. Er ist jetzt aktuell Vierter ist. Wolny führt weiterhin.

16:36 Uhr: Der Schweizer Sandro Hauswirth landet nur bei 106 Metern. Jetzt kommt aber mit Andreas Wellinger der erste Deutsche!

16:35 Uhr: Der erste Pole sitzt jetzt oben. Jakub Wolny landet bei 133 Metern und lässt alle fünf Russen, die bisher gesprungen sind, hinter sich. Guter Sprung von Wolny.

16:34 Uhr: Danil Sadreev setzt hier die erste richtige Weite. Der Russe landet bei 121.5 Metern!

16:33 Uhr: Drei Russen sind jetzt unten. Aktuell führt Nikolai Matavin, der auf 102 Meter gesprungen ist.

16.30 Uhr: Der Russe Vadim Shishkin hat das Springen eröffnet. Er landet bei 95 Meter.

Vor dem Springen: In wenigen Minuten geht‘s los. Den Anfang machen fünf Russen, dann kommt mit der Startnummer acht Andreas Wellinger als erster Deutscher. Es folgen Martin Hamann (34), Constantin Schmid (37), Severin Freund (39), Pius Paschke (43) und zum Abschluss Markus Eisenbichler (48).

Vor dem Springen: In Nazhny Tagil gehen nur 51 Springen an den Start. Das hängt mit der Skiflug-WM in Planica zusammen, die am 10. Dezember beginnt. Unter anderem verzichteten die polnischen Top-Springer um Dawid Kubacki und Kamil Stoch auf den Weltcup in Russland. Der Österreicher Stefan Kraft fehlt weiterhin aufgrund einer Corona-Infektion.

Vor dem Springen: In der Qualifikation setzte Markus Eisenbichler erneut ein dickes Ausrufezeichen. Der deutsche Überflieger gewann vor Granerud.

Vor dem Springen: Es ist das erste von zwei Einzelspringen von der Großschanze in Nizhny Tagil heute. Eisenbichler führt den Gesamtweltcup der Herren an und kann an diesem Wochenende seine Führung weiter ausbauen.

Vor dem Springen: Wir dürfen uns heute auf sechs deutsche Athleten freuen. Pius Paschke, Andreas Wellinger, Severin Freund, Constantin Schmid und Martin Hamann werden die deutschen Farben vertreten. Nur Karl Geiger wird fehlen, weil er erstmals Vater wird und zu seiner Familie nach Oberstdorf abgereist ist.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Skispringen heute in Nizhny Tagil. Das erste von zwei Einzelspringen von der Großschanze steht an.

Skispringen heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Springen

Schlägt Markus Eisenbichler auch in Nizhny Tagil wieder zu? Nach dem fast perfekten Auftakt in den Weltcup 2020/21 im Skispringen will der Siegsdorfer seine beeindruckende Serie auch in Russland fortsetzen.

Skispringen heute im Liveticker: Geht Eisenbichlers Serie in Russland weiter?

In allen vier bisher im Weltcup-Kalender 2020/21 im Skispringen ausgetragen Wettbewerben landete der 29-Jährige auf dem Podest. Mit dem deutschen Team wurde er im Mannschaftswettbewerb Zweiter, gewann anschließend zwei Einzelspringen und musste sich am vergangenen Sonntag in Ruka nur dem Norweger Halvor Egner Granerud geschlagen geben.

Eisenbichler führt den Gesamtweltcup der Herren an und hat in Nizhny Tagil gleich zwei Optionen, seinen Vorsprung auszubauen. Am Samstag und Sonntag steht jeweils ein Einzelspringen von der Großschanze an, sechs deutsche Skispringer sind beim Weltcup mit dabei.

Skispringen: Karl Geiger verzichtet auf seinen Start

Neben Eisenbichler werden Pius Paschke, Andreas Wellinger, Severin Freund, Constantin Schmid und Martin Hamann die deutschen Farben vertreten. Deutschlands zweiter Topsringer neben Eisenbichler verzichtet hingegen aus einem erfreulichen Grund auf die beiden Weltcups. Hier geht es zur Startliste

Karl Geiger wird erstmals Vater und ist zu seiner Familie nach Oberstdorf abgereist. Zur Skiflug-WM in Planica, die am 10. Dezember beginnt, wird Geiger aber wieder zum Team stoßen.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27.
Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27. © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2.
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang, Zweiter im Gesamtweltcup 2019/20; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020.
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020. © dsv
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88.
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88. © picture alliance/Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23.
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23. © picture alliance/Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17.
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019.
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21.
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21. © picture alliance/Grzegorz Momot/PAP/dpa

Das erste große Highlight der Saison 2020/21 im Skispringen ist auch der Grund dafür, weshalb in Nizhny Tagil nur 51 Springer in die Qualifikation gingen. Unter anderem verzichteten die polnischen Top-Springer um Dawid Kubacki und Kamil Stoch auf den Weltcup in Russland. Weitere Saison-Highlights im Skispringen sind die Vierschanzentournee und die Nordische Ski-WM.

Der Österreicher Stefan Kraft wird nach seiner Corona-Infektion wohl noch länger aussetzen müssen und droht die Skiflug-WM zu verpassen.

Skispringen: Eisenbichler gewinnt Qualifikation, alle deutsche Adler kommen durch

In der Qualifikation setzte Markus Eisenbichler erneut ein dickes Ausrufezeichen. Der deutsche Überflieger gewann vor Granerud, allerdings trennten die derzeit formstärksten Springer nur 2,3 Punkte. Alle deutschen Adler qualifizierten sich für den Wettkampf.

Schmid wurde 12. in der Qualifikation, Paschke 22., Hamann landete auf dem 29. Rang, Freund wurde 32. und war damit punktgleich mit Andreas Wellinger.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Kommentare