Termine, Tickets, Schanze

Vierschanzentournee 2019/20: Alle Infos zum Springen in Oberstdorf

Die erste Station bei der Vierschanzentournee in der Saison 2019/20 im Skispringen ist Oberstdorf. Hier gibt es alle Infos zum Auftakt der Tournee.

Oberstdorf - Die Vierschanzentournee ist neben der Skiflug-WM das Highlight in der Saison 2019/20 im Skispringen. 

Hier geht es zum Liveticker zum ersten Springen der Vierschanzentournee heute in Oberstdorf

Den Auftakt macht die Vierschanzentournee 2019/20 in Oberstdorf. In der Qualifikation setzten sich neun deutsche Springer durch, vier Athleten glänzten dabei. Hier geht es zu den Ergebnissen der Qualifikation in Oberstdorf.

Vierschanzentournee in Oberstdorf: Die Schanze

Gesprungen wird auf der großen Schattenbergschanze in der WM-Skisprung Arena in Oberstdorf. Jedes Jahr kommen über 40.000 Zuschauer zu den Wettbewerben ins Allgäu, beim Hauptspringen am 30. Dezmeber werden über 25.000 Zuschauer erwartet. Die Schanze hat eine Gesamthöhe von 140 Metern, die Anlauflänge beträgt 105,5 Meter. Der Kalkulationspunkt beschreibt den Punkt der Schanze, an dem das Gefälle des Aufsprunghangs flacher wird und liegt in Oberstdorf bei 120 Metern. Die Hillsize definiert die Strecke zwischen der Kante des Schanzentisches und jenem Punkt im Aufsprunghang, an dem der Auslauf noch ein Gefälle von 32 Grad aufweist. Die Hillsize ist ein Maß für die Größe der Schanze und beträgt in Oberstdorf 137 Meter.

Vierschanzentournee in Oberstdorf: der Zeitplan

Gesprungen wird in Oberstdorf am dem 28.12. und 29.12. 2019. 

Datum

Ort

Wettbewerb

Uhrzeit

Sieger

Zweiter 

Dritter

28.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Training, zwei Durchgänge

14:30 Uhr

Philipp Aschenwald (Österreich),

Stefan Kraft (Österreich)

Dawid Kubacki (Polen), Kamil Stoch (Polen)

Karl Geiger (Deutschland), Yukiya Sato (Japan)

28.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Qualifikation

16:30 Uhr

Stefan Kraft (Österreich)

Junshiro Kobayashi (Japan)

Stephan Leyhe (Deutschland)

29.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Offizielles Springen

17:30 Uhr

Ryoyu Kobayashi (Japan)

Karl Geiger (Deutschland)

Dawid Kubacki (Polen)

Hier gibt es alle Termine zur Vierschanzentournee

Vierschanzentournee in Oberstdorf: Tickets

Das Auftaktspringen in Oberstdorf ist wie im Vorjahr restlos ausverkauft. Es wird keine Tageskassen am Wettkampftag mehr geben.

Vierschanzentournee in Oberstdorf: Die deutschen Skispringer

Bundestrainer Stefan Horngacher hat das Aufgebot bekanntgegeben. In Oberstdorf werden zwölf deutsche Athleten am Start sein. Hier gibt es alle deutschen Springer im Überblick.

Vierschanzentournee in Oberstdorf: So sehen Sie die Tournee live im TV, Liveticker und Livestream

Eurosport überträgt die Vierschanzentournee im TV und auch im Eurosport Player (kostenpflichtig) werden alle Wettbewerbe zu sehen sein. ARD und ZDF teilen sich die Übertragungsrechte und strahlen die Events auch in ihren Mediatheken aus. Im Liveticker gibt es alle Qualifikationsspringen und Wettkämpfe bei chiemgau24.de zu verfolgen. Hier sehen Sie, wo Sie die Vierschanzentournee im TV, Liveticker und Livestream verfolgen können.

Vierschanzentournee in Oberstdorf: So geht es weiter

Nach der ersten Station Oberstdorf geht es für die Springer weiter nach Garmisch-Partenkirchen. Dort findet am 31.12. die Qualifikation statt. Am 1. Januar steigt das Neujahrsspringen, ehe die Vierschanzentournee nach Österreich übersiedelt. Am 3. Januar findet die Qualifikation in Innsbruck statt, am 4. Januar steigt in Innsbruck das dritte Springen der Vierschanzentournee, zwei Tage später findet das Finale in Bischofshofen statt. Hier geht es zum kompletten Zeitplan.

Aufgrund von Witterungsverhältnissen kann es zu kurzfristigen Verschiebungen oder Absagen kommen

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Kommentare