Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltmeister Felix Loch holt Weltcup-Gesamtsieg

+
Felix Loch im Eiskanal von Sigulda auf dem Weg zum Gesamt-Weltcupsieg.

Sigulda - Felix Loch hat als erster deutscher Rodler seit Georg Hackl den Gesamtweltcup gewonnen. 22 Jahre nach Hackl holte sich der frisch gekürte Weltmeister am Samstag beim Weltcup in Sigulda auch den Tageserfolg.

Damit sicherte sich der 22-Jährige in Lettland schon vor dem Saison-Finale und als vierter deutscher Mann überhaupt den Sieg in der Gesamtwertung. Loch setzte sich am Samstag auf der von den Deutschen ungeliebten Bahn vor dem Italiener Armin Zöggeler und dem Letten Inars Kivlenieks durch. Vor Loch und dem zweimaligen Sieger Hackl hatten noch Anton Winkler im Jahr 1978 und Michael Walter 1984 den Gesamtweltcup gewonnen.

dpa

Kommentare