Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lebensmittelhändler beschreitet neue Wege

Bereits über eine Milliarde Nutzer: Aldi Süd führt neue Bezahl-Möglichkeit aus China ein

Aldi-Filiale in Düsseldorf
+
Mit der Einführung einer neuen Bezahlmethode will Aldi Süd neue Kunden für sich gewinnen.

Aldi Süd geht neue Wege: Als erster deutscher Discounter führt das Unternehmen Alipay ein. Die App, mit der man im Supermarkt bezahlen kann, gehört zum chinesischen Super-Konzern Alibaba. Der asiatische Amazon-Konkurrent will jetzt neue Kunden erreichen. Deshalb kann die Anwendung seit Kurzem auch ohne ein chinesisches Konto genutzt werden.

Mit bis zu elf Bezahlmethoden konnten Kunden an der Kasse von Aldi Süd bisher bezahlen. Ob EC und Kreditkarten verschiedenster Banken oder einfach mit dem Angebot Apple Pay: Der Discounter setzt auf eine unkomplizierte Kassenabwicklung. Ab sofort also auch mit Alipay. Mit über eine Milliarde Nutzern sei Alipay die in China die führende Zahlungsplattform, so Aldi Süd. Über diese werde fast alles aus dem alltäglichen Leben geregelt, unter anderem auch Stromrechnungen und Bestellung von Lebensmitteln. Die Bezahlung via EC oder Kreditkarte ist dort nicht üblich.

Seit Ende August ist die Option, mit Alipay zu zahlen, in den Kassen des Lebensmittelhändlers möglich. Dabei zielt Aldi Süd auch auf Reisende. So biete die Einführung von Alipay für chinesische Touristen und in Deutschland lebende Chinesen eine einfache und gewohnte Bezahlmöglichkeit.

So funktioniert Alipay

Diese funktioniert laut Aldi so: „Möchte ein Kunde mit Alipay zahlen, aktiviert das Kassenpersonal lediglich das EC-Terminal und der Kunde kann den Einkauf mittels eines QR-Codes über die Alipay App auf seinem Smartphone bezahlen. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Alipay Account, der mit einem chinesischen Bankkonto oder einer internationalen Bankkarte erstellt werden kann.“

Das Unternehmen bietet nach eigener Aussage seit 2015 die Möglichkeit an, bargeldlos zu bezahlen. Besonders während der Corona-Pandemie ist das bar- und kontaktlose Bezahlen unter Kunden sehr beliebt geworden. So sieht es auch Aldi Süd: „Im Vergleich zu der Zeit vor der Pandemie geht der Trend zur Kartenzahlung bei Aldi Süd deutlich nach oben.“

Kommentare