Anklage gegen Ex-Siemens-Vorstand Ganswindt erhoben

+
Thomas Ganswindt wird Korruption vorgeworfen. Gegen den früheren Siemens-Vorstand wurde deshalb nun Anklage erstattet.

München - Thomas Ganswindt wird Korruption vorgeworfen. Gegen den früheren Siemens-Vorstand wurde deshalb nun Anklage erstattet. Doch auch einen anderen hat es erwischt

Im milliardenschweren Schmiergeld-Skandal bei Siemens hat die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen den früheren Siemens-Vorstand Thomas Ganswindt erhoben.

Ihm werde unter anderem Korruption vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Zu weiteren Details wollte er sich nicht äußern.

Zudem verhängte die Staatsanwaltschaft einen ersten Bußgeldbescheid gegen den früheren Siemens-Vorstand Jürgen Radomski. Der Bußgeldbescheid sei bereits rechtskräftig, zur Höhe machte der Sprecher aber keine Angaben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser