Bericht: Anzeige gegen Ergo

Düsseldorf - Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat wegen der Tricksereien mit Betriebsrenten bei der Ergo-Versicherung die Staatsanwaltschaft Düsseldorf eingeschaltet.

Eine Strafanzeige wegen Betrugsverdacht sei am Donnerstag eingereicht worden, meldet das “Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Hintergrund seien Praktiken bei Betriebsrenten, die in der vergangenen Woche öffentlich wurden.

Danach haben Ergo-Vertreter mit Unternehmen Rahmenverträge für betriebliche Altersvorsorge abgeschlossen, dann jedoch deren Mitarbeitern Einzelverträge zu wesentlich schlechteren Konditionen, aber mit höheren Provisionen verkauft.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser