Flughafendebakel in Berlin

Ausschuss befragt Mehdorn-Vorgänger Schwarz

+
Rainer Schwarz ist seit Anfang Dezember wieder Flughafenchef - allerdings am Airport Rostock-Laage. Foto: M. Gambarini/Archiv

Berlin - Der frühere Geschäftsführer Rainer Schwarz muss zum zweiten Mal die Fragen des Untersuchungsausschusses zum Berliner Flughafendebakel beantworten. Die Abgeordneten setzen ihre Befragung des Managers fort, der vor knapp zwei Jahren seinen Hut nehmen musste.

Beim ersten Termin vor zwei Wochen hatte Schwarz im Ausschuss die Verantwortung für geplatzte Eröffnungstermine und ausufernde Kosten von sich gewiesen. Frühe Warnungen von Gutachtern hat er nach eigenen Angaben seinerzeit nicht gekannt.

Schwarz ist seit Anfang Dezember wieder Flughafenchef - allerdings am Airport Rostock-Laage. Die Berliner Flughäfen führt Hartmut Mehdorn, der das Amt aber spätestens im Sommer abgibt.

Flughafen Pressemitteilungen

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser