Bahn: Kulanz bei Zeitkartenbesitzern

Berlin- Die Deutsche Bahn will Fahrgästen mit Zeitkarten entgegenkommen, die von Zugausfällen am Mainzer Hauptbahnhof betroffen sind.

„Wir schauen uns den Einzelfall an“, sagte eine Bahn-Sprecherin am Donnerstag in Berlin. „Wir werden den Kunden unbürokratisch und kulant entgegenkommen.“ Die Bahn ließ zunächst offen, wie das aussehen könnte, da es unterschiedliche Arten von Zeitkarten gebe. Für zuggebundene Tickets von und nach Mainz Hauptbahnhof gibt es im Fernverkehr die Möglichkeit kostenloser Erstattung, wenn der Zug dort nicht hält. Bei Verspätungen über einer Stunde gilt das Recht auf Entschädigung. Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, hatte die Bahn aufgefordert, alle Zeitkarteninhaber zu entschädigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser