Bank of America zahlt Staatshilfe zurück

+
Wie der Verkehr vor der Zentrale der Bank of America fließen auch wieder deren Geschäfte.

Charlotte - Die krisengeschüttelte Bank of America hat ihre Ankündigung wahr gemacht und dem amerikanischen Steuerzahler seine massiven Finanzhilfen zurückgezahlt.

Die insgesamt 45 Milliarden Dollar (gut 30 Milliarden Euro) seien an das Finanzministerium überwiesen worden, teilte das Institut am Mittwoch in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) mit.

Zuvor hatte sich die Bank of America 19 Milliarden Dollar frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Den Rest der Summe nahm sie aus der eigenen Kasse. Bankchef Kenneth Lewis bedankte sich ausdrücklich beim amerikanischen Steuerzahler: Die Geldspritze habe durch eine sehr schwierige Zeit geholfen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser