Barclays plant Boni von zwei Milliarden Pfund

+
Der Barclays-Bank geht es wohl recht gut.

London - Die britische Großbank Barclays wird ihren Bankern in diesem Jahr voraussichtlich Boni von rund zwei Milliarden Pfund (2,3 Milliarden Euro) zahlen.

Die Bank werde jedoch weniger auszahlen als üblich, um den Ärger der Öffentlichkeit in Grenzen zu halten, berichtete der Sender BBC am Sonntag. Barclays hatte in der Finanzkrise keine Staatshilfe gebraucht und war besser als andere Banken durch den Crash gekommen.

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Die Bank wird am Dienstag ihre Zahlen für 2009 vorstellen. Erwartet wird eine kräftige Steigerung des Vorsteuergewinns auf rund 11,2 Milliarden Pfund - im Vorjahr waren es 6 Milliarden Pfund. Grund dafür ist jedoch auch der Verkauf der Tochter Barclays Global Investors. Insgesamt wird sich die Bezahlung für die 23 000 Investmentbanker bei Barclays Capital der BBC zufolge auf rund 4,5 Milliarden Pfund beziffern. Im Durchschnitt würde ein Banker somit 196 000 Pfund bekommen, etwa die Hälfte davon sei der Bonus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser