Barroso fordert Entschlossenheit

Brüssel - Vor dem EU-Gipfel am Sonntag, hebt Barroso den Zeigefinger. Der Kommissionspräsident fordert mehr Entschlossenheit beim Kampf gegen die Schuldenkrise.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat die Staats- und Regierungschefs der EU zu “entschlossenen Antworten“ auf die Euro- und Schuldenkrise aufgefordert. “Wir sind an einem entscheidenden Moment nicht nur für den Euro, sondern auch für die Zukunft Europas“, sagte er am Mittwoch in Brüssel über den EU-Krisengipfel vom kommenden Sonntag.

“Die Entscheidungen, die getroffen oder nicht getroffen werden, haben zweifellos Folgen“, mahnte er. Wichtig sei vor allem eine Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF. EU-Währungskommissar Olli Rehn sagte: “Wir wollen Flexibilität und Effizienz des EFSF stärken. Und ich bin zuversichtlich, dass wir Ergebnisse haben werden.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser