GDL beendet 60-Stunden-Streik

Frankfurt/Main - Die Lokführergewerkschaft GDL hat den 60-Stunden-Streik bei den Konkurrenten der Deutschen Bahn planmäßig am Donnerstagmorgen um 2.00 Uhr beendet.

Dies bestätigte ein GDL-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Die Gewerkschaft hatte seit Montag 14.00 Uhr die fünf großen regionalen Konkurrenten des Marktführers Deutsche Bahn bestreikt: Abellio, Netinera (früher Arriva), Benex, Veolia und die Hessische Landesbahn HLB sowie deren Töchter. So kommen etwa 20 Einzelunternehmen zusammen. Es war der bisher längste Streik im aktuellen Tarifkonflikt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser