Air Berlin streicht auch Hamburg zusammen

Berlin - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft macht mit ihrem Sparprogramm auch vor großen Flughäfen nicht Halt. In Hamburg fällt zum Winterflugplan nahezu jeder sechste Flug weg.

Wie die angeschlagene Airline am Dienstag mitteilte, sinkt die Zahl ihrer wöchentlichen Verbindungen dort von ursprünglich geplanten 220 auf 182. Betroffen seien die Ziele Karlsruhe, Barcelona und Zürich. Auch an anderen Flughäfen fielen Flüge weg, so die Verbindungen Stuttgart-Mailand und Sylt-Köln. Insgesamt sinke die Kapazität bei Air Berlin um zwei Prozent verglichen mit dem Winterflugplan 2011/2012.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser