British Airways mit Rekordverlust

London - Die britische Fluggesellschaft British Airways PLC hat im abgelaufenen Finanzjahr einen Rekordverlust von 425 Millionen Pfund (492 Millionen Euro) eingefahren. Doch es gibt Gründe dafür. 

Gründe waren die Rezession, ein harter Winter und ein Streik des Kabinenpersonals der Fluglinie, wie es am Freitag bei der Bekanntgabe aktualisierter Zahlen hieß. Die Bilanz war etwas besser, als zunächst befürchtet worden war. Der Verlust in dem am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr war damit etwas höher als ein Jahr zuvor, als der Verlust 358 Millionen Pfund betrug. Der Umsatz ging um 11 Prozent auf 7,99 Milliarden Pfund (9,24 Milliarden Euro) zurück. 

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser