Lohnt sich das überhaupt?

Was bringt dem Bürger der Staatsüberschuss?

Wiesbaden - 8,5 Milliarden Euro beträgt der Überschuss des deutschen Staates im ersten Halbjahr 2013. Nun stellt sich die Frage: Was haben die Bürger von dem Geld?

Die Steuerzahler werden vom Milliardenplus in den öffentlichen Kassen vermutlich wenig haben.

Zwar verschafft der Überschuss im Wahlkampf etwas Luft für Steuerversprechen. Doch für das Gesamtjahr rechnet Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit rund einem halben Prozent Defizit. Zudem sitzt Deutschland auf einem Schuldenberg von mehr als zwei Billionen Euro. Die Schuldenquote liegt bei über 80 Prozent der Wirtschaftsleistung, in der EU erlaubt sind aber nur 60 Prozent. Deutschland muss also vorrangig Schulden abtragen. Mittelfristig wird das die Zinslast verringern und damit Spielraum für andere Ausgaben oder Steuersenkungen schaffen.

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser