Bundesregierung: Kein EU-Sondergipfel geplant

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Die Bundesregierung plant keinen EU-Sondergipfel zur Schuldenkrise. Die Entscheidung, ob es zu einem Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs, trifft allerdings ein anderer.

Ein außerplanmäßiges Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs zur Schuldenkrise steht derzeit nach Angaben der Bundesregierung nicht zur Debatte.

“Gegenwärtig gibt es keine konkreten Pläne für einen Sondergipfel“, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Sabine Heimbach am Mittwoch in Berlin. Die Entscheidung darüber liege allerdings beim Ratspräsidenten Herman Van Rompuy.

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Am Dienstag hatte es Spekulationen über ein solches Treffen gegeben, nachdem auch Italien ins Visier der Finanzmärkte geraten war.

Am Montag hatten die Finanzminister der Eurogruppe die Tür zu umfassenderen Rettungsmaßnahmen zur Eindämmung der Schuldenkrise aufgestoßen, konkrete Entscheidungen wurden aber vertagt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser