Bundesbank: Wirtschaft schrumpft um 6,2 Prozent

+
Die Bundesbank erwartet für 2009 ein Schrumpfen des Bruttoinlandsprodukts (BIP ) in Deutschland um 6,2 Prozent.

Frankfurt/Main - Die Bundesbank erwartet für 2009 ein Schrumpfen des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Deutschland um 6,2 Prozent.

Die Prognose fällt damit noch schlechter aus als die Vorhersagen der Bundesregierung und der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute, die Ende April jeweils ein Minus von 6 Prozent voraussagten. Für das Jahr 2010 sagt die Bundesbank nach ihrem am Freitag in Frankfurt am Main veröffentlichten Monatsbericht eine Stagnation des BIP voraus.

Die Arbeitslosigkeit soll auf 4,4 Millionen Personen im Durchschnitt des Jahres 2010 steigen. Mit dieser Annahme liegt die Bundesbank etwas günstiger als Regierung und Forschungsinstitute, die 4,6 Millionen beziehungsweise 4,7 Millionen Arbeitslose erwarten.

ap

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser