Ins Kino gehen wird teurer

Düsseldorf - Schlechte Nachrichten für alle Kinofans: Die Kinokette Cinemaxx will ihre Eintrittspreise erhöhen.

Vorstandschef Christian Gisy sagte der in Düsseldorf erscheinenden “Wirtschaftswoche“, der Preis für Kinokarten sei “noch nicht dort, wo er mir im Vergleich zu anderen Freizeitaktivitäten angemessen erscheint“. Das Kino habe sich in den vergangenen zehn Jahren viel zu preiswert verkauft. “Bei 3-D-Filmen haben wir mit 12 bis 14 Euro einen guten Preis gefunden. Im 2-D-Bereich sollten wir uns Richtung zehn Euro bewegen“, wird der Cinemaxx-Chef zitiert.

Die gesamte Branche sei durch den 3-D-Boom über den Berg, “wenn die Kinos nicht in alte Muster zurückfallen und den Wettbewerb ausschließlich über den Preis austragen“, sagte der Vorstandschef der börsennotierten Kinokette. Auch die Abschaffung der Kinokarte in Papierform steht dem Bericht zufolge auf der Agenda des Unternehmens. Stattdessen will Cinemaxx wie beim Flugzeug Online- und Handy-Check-in anbieten.

AP

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser