DekaBank streicht bundesweit jede zehnte Stelle

+
Die DekaBank streicht jede zehnte Stelle in Deutschland.

Franfurt/Main - Die DekaBank streicht bis 2011 bundesweit jede zehnte Stelle. Das Ziel sind Einsparungen. Der Stellenabbau soll sozialverträglich sein.

Die DekaBank streicht zur Kostensenkung bis 2011 bundesweit jede zehnte Stelle. Von den 3355 besetzten Stellen werden in den kommenden zwei Jahren deutschlandweit 350 wegfallen. Der Abbau werde sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen ablaufen, teilte der Sparkassen-Fondsdienstleister am Donnerstag in Frankfurt mit.

Die Bank will mit einem Sparprogramm bis 2011 rund 186 Millionen Euro einsparen. Dabei gehe es auch darum, die Qualität zu verbessern. Im ersten Halbjahr hat die Deka ihr wirtschaftliches Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 67 Prozent auf 142,2 Millionen Euro ausgebaut.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser