Streit um Finanzierung

Deutsche Bahn: Wie geht es mit Stuttgart 21 weiter?

+
Der Aufsichtsrat der Bahn wollte sich erläutern lassen, warum sich die Kosten für das Projekt in einem Gutachten und in einem Rechnungshofbericht stark unterscheiden.

Berlin - Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat am Mittwoch in Berlin über eine Neuordnung des Vorstands, die Finanzplanung und das Projekt Stuttgart 21 beraten.

Der frühere Kanzleramtschef Ronald Pofalla soll zum 1. Januar den Vorstandsposten für Infrastruktur übernehmen, wie vor einigen Tagen aus Aufsichtsratskreisen bekannt wurde. 

Der 57-Jährige wird damit Nachfolger von Volker Kefer, der im Juni nach Kritik an seiner Amtsführung seinen Rückzug angekündigt hatte. Zu den Aufgaben des Infrastruktur-Vorstands gehört auch Stuttgart 21. Der Aufsichtsrat wollte sich am Mittwoch erläutern lassen, warum sich die Kosten für das Projekt in einem Gutachten und in einem Rechnungshofbericht stark unterscheiden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser