Anshu Jain

Deutsche-Bank-Chef verzichtet auf 2 Millionen

+
Anshu Jain, Co-Chef der Deutschen Bank.

Berlin/Frankfurt - Anshu Jain, Co-Chef der Deutschen Bank, hat laut einem Zeitungsbericht auf einen Teil seiner Boni für das Jahr 2012 verzichtet. Es geht um zwei Millionen Euro.

Jain hätten vertraglich knapp zwei Millionen Euro mehr zugestanden, schreibt das Blatt unter Berufung auf das Umfeld des Aufsichtsrats. Die beiden Vorstandschefs Jain und Jürgen Fitschen haben nach Angaben der Bank 2012 jeweils 4,8 Millionen Euro verdient.

Anfang des Jahres habe Jain dem Aufsichtsrat schriftlich mitgeteilt, er verzichte auf einen Teil seines Bonus', berichtet die Zeitung. Er sei der Meinung gewesen, dass dies angesichts der Gesamtsituation in der Branche angemessen sei und dass er seinem Co-Chef auch bei der Bezahlung gleichgestellt sein sollte.

Ein Sprecher der Deutschen Bank wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser