Deutsche Mode wird teurer

Düsseldorf - Die deutschen Modehersteller wollen die Preise anziehen. Grund seien die gestiegenen Lohnkosten in den Produktionsländern. Welche Auswirkungen das auf den Verbraucher hat:

“Wir rechnen für 2012 mit Preissteigerungen von etwa fünf Prozent“, sagte der Präsident des Industrieverbands German Fashion, Gerd Oliver Seidensticker, am Mittwoch in Düsseldorf. Als Grund nannte er die gestiegenen Lohnkosten in Produktionsländern.

Die Lage auf dem Baumwollmarkt habe sich nach den starken Verteuerungen im vergangenen Jahr inzwischen aber entspannt. Ob Kleidung auch für Verbraucher teurer wird, hängt davon ab, inwieweit der Handel die Preiserhöhungen weitergibt.

2011 habe die Bekleidungsindustrie zwölf Milliarden Euro Umsatz erzielt, etwa sieben Prozent mehr als im Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser