+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zu Sondierungen

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Deutscher Gründerpreis geht nach Raubling

+
Bora-Lüftungstechnik

Berlin - Der Deutsche Gründerpreis 2010 in der Kategorie StartUp wurde in Berlin an die Bora-Lüftungstechnik GmbH aus Raubling verliehen.

Der Preis wird jährlich von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt und in diesem Jahr zum neunten Mal vergeben. Die Jury des Deutschen Gründerpreises ehrt die Bora-Lüftungstechnik GmbH in der Kategorie StartUp.

Bora entwickelt, produziert und vertreibt Dunstabzugsgeräte für Küchen, die direkt ins Kochfeld integriert sind und die Dämpfe nach unten absaugen. „Das Unternehmen hat ein einfaches Alltagsprodukt aus einem neuen Blickwinkel betrachtet: Mit dem Dunstabzug, der direkt in das Kochfeldintegriert ist, steigen Kochdämpfe nicht auf, sondern werden nach unten abgesaugt, die Gerüche können sich also beispielsweise nicht in der Kleidung festsetzen. Auch ist der Abzug leiser und leichter zu reinigen als herkömmliche Dunstabzugs-hauben und durch seine Einbindung in das Kochfeld ergeben sich völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bei der Küchenplanung. Das kleine mittelständische Unternehmen konnte seine Innovation innerhalb kurzer Zeit in einen von großen Markenherstellern dominierten Markt einführen, ein hohes Wachstum erreichen und sowohl Profi- als auch Hobbyköche begeistern“, so die Begründung der Jury.

Die Patenschaft übernimmt Kuratoriumsmitglied Prof. Klaus Fischer. Die Auszeichnung in der Kategorie Aufsteiger geht an die Internetstores AG aus Esslingen. Das Unternehmen hat seine Erfahrungen aus der Einrichtung von Onlineshops systematisiert und für den Online-Vertrieb von unterschiedlichsten Produkten unter eigenen und Fremdmarken nutzbar gemacht. Die Jury des Deutschen Gründerpreises ehrt das Unternehmen, „weil ein tiefes Verständnis für das Medium Internet und ein ausgefeiltes Logistiksystem die Internetstores AG zu einem der großen Anbieter unter den deutschen Onlineshops werdenließen. Der Betreiber antizipiert das Verhalten der Nutzer und ist immer dort präsent, wo sich die potenziellen Käufer gerade aufhalten. Vor sieben Jahren mit dem stationären Fahrradhandel seines Vaters gestartet, hat der junge Unterneh-mer (27) zunächst seine Erfahrungen aus der Fahrrad-Branche konsequent auf das Internet übertragen.

Heute etabliert er permanent Shops für neue Produkte bekannter Markenhersteller aber auch für eigene Marken. Die Internetstores AG nutzt die Potenziale des Internets optimal und konnte ein außergewöhnliches Unternehmenswachstum erreichen. Der Gründer übernimmt zudem Verantwortung über seine unternehmerische Tätigkeit hinaus: Für sein Projekt ReCycle kann jedermann alte oder ungenutzte Fahrräder spenden, die er abholen lässt, aufarbeitet und an südafrikanische SOS-Kinderdörfer spendet.“ Die Patenschaft übernimmt Kuratoriumsmitglied Dr. Maximilian Hugendubel.

In der Kategorie Schüler wird das Team Argus. aus Rheine (Nordrhein-Westfalen) prämiert für den Businessplan zu seiner fiktiven Geschäftsidee - eines GPS-Systems zur Ortung gestohlener Fahrräder. Das Team Argus. bearbeitete damit ein reales Problem: Im Falle eines Diebstahls erfolgt die Ortung durch den Zweiradhändler, der mittels des im Fahrrad eingebauten Chip genau feststellen kann, wo sich das Fahrrad gerade befindet. Die Umsetzung in ein Erfolg versprechendes Geschäftsmodell gelang unter anderem durch eine intelligente Vertriebskonstruktion: Der Zweiradfachhandel und die Versicherungswirtschaft werden in den Vertrieb des Produktes eingebunden. Die Preisträger und Nominierten in den Kategorien StartUp und Aufsteiger erhalten ein individuelles, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Coaching durch die Unternehmensberatung Porsche Consulting GmbH. Zudem übernehmen Kuratoriumsmitglieder des Deutschen Gründerpreises über einen Zeitraum von zwei Jahren Patenschaften für alle Nominierten und Preisträger in den Kategorien.

Je nach Bedarf stellen die Paten erfolgsnotwendiges Know-how in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen wie Finanzierung, Organisation, Marketing, Recht oder Personal und natürlich auch Kontakte zur Verfügung. Die Nominierten erhalten außerdem ein eintägiges Medientraining sowie Zugang zum Alumni-Netzwerk.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt.

Pressemeldung Projektleitung Deutscher Gründerpreis

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser