Rosenheim: Eine Investition wert!

Rosenheim - Unsere Region wird immer beliebter. Wie eine kürzlich durchgeführte Studie der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft zeigt, ist Rosenheim richtig wohnenswert.

Wenn es darum geht, den perfekten Wohnort zu finden, zahlt sich die Größe der Stadt nicht immer aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft. Anhand von sechs Indikatoren wurden 388 deutsche Städte hinsichtlich ihres Investitionspotentials analysiert. Als Einflussfaktoren wurden Demographie, Einkommensentwicklung, Haushaltsentwicklung, Wohnungsausgaben, Infrastruktur und eine volkswirtschaftliche Prognose für das Jahr 2020 herangezogen.

Platz eins der schönsten Wohnorte nimmt in diesem Ranking zwar die bayerische Landeshauptstadt München ein, allerdings dicht gefolgt von Rosenheim und Heidelberg. "Beide Städte liegen jeweils in Pendlerentfernung zu München beziehungsweise Frankfurt und profitieren somit von deren wirtschaftlicher Kraft", so Studienautor Stephan Schanz. Allerdings punkten Rosenheim und Heidelberg nicht nur durch ihre Nähe zu einem wirtschaftlichen Ballungsraum, sondern vor allem auch durch ihre landschaftliche Attraktivität und ihren hohen Freizeitwert.

MLP Geschäftsstellenleiter in Rosenheim Peter Pinck sieht diese Entwicklung auch sehr positiv: "Der Standort Rosenheim ist durchaus sehr wertvoll. Gerade für Pendler bietet die Stadt einige Vorteile. Man ist sowohl in kürzester Zeit in München wie auch in Salzburg." Aber für alle, die sich eine solche Immobilie als Geldanlage besorgen wollen, gibt er zu bedenken: "Man muss jedes Objekt im Einzelnen betrachten. Es gibt auch in Rosenheim weniger gute Lagen. Und man sollte sich stets fragen, ob sich die Rendite auf das eingesetzte Kapital rechnet." 

Die steigende Beliebtheit des Standortes Rosenheim hat daher nicht nur Vorteile. Besonders für die Käufer von Wohnungen und Häusern bedeutet dies oftmals einen Griff tief ins Portemonnaie. Die Preise schnellten in den letzten Monaten drastisch nach oben. Damit Sie den Überblick behalten, hier ein Vergleich über die Kosten in der Region.

So sahen die durchschnittlichen Kaufpreise für Wohnungen im Februar aus (Quelle: Immowelt.de):

                             

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Wohnorte bis 40 m² 40 - 80 m² 80 - 120 m² ab 120 m²
Rosenheim 1.718 1.917 2.210 2.887
Mühldorf 1.205 1.230 1.699 1.676
Traunstein 1.809 1.650 1.899 1.767
Bad Reichenhall 1.757 1.942 2.089 2.077
Prien 1.732 1.922 2.197 2.179
München 2.761 2.953 3.521 4.628

Und so war es noch im Januar:

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Ø in €

pro m²

Wohnorte bis 40 m² 40 - 80 m² 80 - 120 m² ab 120 m²
Rosenheim 1.623 1.928 2.245 2.795
Mühldorf 1.218 1.227 1.721 1.773
Traunstein 1.739 1.637 1.907 1.825
Bad Reichenhall 1.677 1.910 2.086  2.095
Prien 1.727 1.906 2.207  2.173
München 2.727 2.946  3.577 4.636

Die gesamte

Studie

zum Nachlesen.

Rubriklistenbild: © Immowelt

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser