Medien: Eon erwägt Verkauf von Ruhrgas-Netz

Berlin - Der Energiekonzern Eon erwägt einem Medienbericht zufolge den Verkauf seines 12.000 Kilometer langen Gastransportnetzes.

Die EU-Kommission habe die Eigentümerrechte drastisch reduziert, sagte E.on-Vorstandschef Johannes Teyssen in einem Interview mit der “Financial Times Deutschland“ (Montagausgabe). Daraus ergebe sich ein Mangel an Entwicklungsmöglichkeiten für das Netz der Tochter Ruhrgas.

“Wenn ich das Management nicht mehr bestellen und über Investitionen nicht mehr entscheiden darf, wie viel Unternehmertum bleibt da noch?“, sagte Teyssen. Experten taxieren laut Zeitung den Wert des Netzes auf zwei Milliarden Euro.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser