Aktienkurse manipuliert

Ex-Börsenguru Frick zu Haft verurteilt

+
Der frühere TV-Börsenexperte Markus Frick vor Gericht.

Frankfurt/Main - Zwei Jahre und sieben Monate muss der frühere TV-Börsenexperte Markus Frick ins Gefängnis. Frick soll mit Hilfe gezielter Empfehlungen Aktienkurse manipuliert haben.

Das Frankfurter Landgericht hat den früheren TV-Börsenexperten Markus Frick wegen der Manipulation von Aktienkursen zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Das Gericht sah es in seinem Urteil vom Dienstag als erwiesen an, dass Frick im Jahr 2012 mit Hilfe gezielter Empfehlungen die Kurse von drei Nebenwerten nach oben beeinflusst hat.

Er hat dafür Geld von Hintermännern erhalten, die ihre Aktien zu überhöhten Preisen verkaufen konnten. Den weitergehenden Vorwurf des Betrugs hat die Staatsanwaltschaft fallengelassen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser