Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ex-Siemens-Vorstand: Prozess wird neu gestartet

München - Der Prozess gegen den früheren Siemens-Vorstand Thomas Ganswindt wird nach einer Neubesetzung der Kammer neu begonnen.

Wie das Landgericht München I am Montag mitteilte, ist das Gericht der Kritik der Verteidigung des Ex-Manager gefolgt und wird künftig mit drei statt nur mit zwei Berufsrichtern verhandeln. Dafür würden sämtliche bisher festgelegten Termine hinfällig und das Verfahren zu einem noch nicht genannten Termin neu begonnen.

Damit entfällt auch der für diesen Dienstag geplante Verhandlungstag. Das Verfahren war am Donnerstag kurz nach Beginn unterbrochen worden, nachdem die Verteidiger die Besetzung der Kammer gerügt hatten.

dpa

Kommentare