Exporte um 20 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die deutschen Exporte sind im Mai kräftig gestiegen. Aus Deutschland wurden Waren im Wert von 92,1 Milliarden Euro ausgeführt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Das waren knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einfuhren legten gleichzeitig um 15,6 Prozent auf 77,3 Milliarden Euro zu. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber dem Vormonat April um 4,3 Prozent und die Einfuhren um 3,7 Prozent zu. Dank des kräftigen Exportanstiegs schloss die Außenhandelsbilanz im Mai 2011 mit einem Überschuss von 14,8 Milliarden Euro ab. Im Mai 2010 hatte der Saldo 9,9 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im Mai 2011 bei 12,8 Milliarden Euro.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser